Bauingenieurin oder Bauingenieur, Fachrichtung Siedlungswasserwirtschaft, Bachelor of Engineering (B. Eng.) (w/m/d)

Mehrere Personen stehen als Gruppe in einem Büro. Sie sprechen miteinander.

Sie wollen Ihr theoretisch erworbenes Wissen während des Studiums in der Praxis anwenden? Dann haben Sie mit dem Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg als Praxispartner die Möglichkeit dazu. Wir freuen uns auf junge Studierende, die motiviert in den Dienststätten Potsdam, Frankfurt (Oder), Eberswalde, Kyritz, Wünsdorf oder Cottbus u.a. in die Welt der Entwässerung von Straßen bzw. der Oberflächenentwässerung, der Hydrologie, der Bauleitung von Entwässerungsbauwerken, des Projektmanagements und des Baubetriebs eintauchen. Hierbei werden Sie von unseren erfahrenen Kolleginnen und Kollegen fachlich begleitet und gleichermaßen ausgebildet.

Sie wollen dieses umfassende und vielseitige Fachwissen erlangen?

Dann ist ein duales Studium "Siedlungswasserwirtschaft" passend für Sie. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung um einen dualen Studienplatz.

Mehrere Personen stehen als Gruppe in einem Büro. Sie sprechen miteinander.

Sie wollen Ihr theoretisch erworbenes Wissen während des Studiums in der Praxis anwenden? Dann haben Sie mit dem Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg als Praxispartner die Möglichkeit dazu. Wir freuen uns auf junge Studierende, die motiviert in den Dienststätten Potsdam, Frankfurt (Oder), Eberswalde, Kyritz, Wünsdorf oder Cottbus u.a. in die Welt der Entwässerung von Straßen bzw. der Oberflächenentwässerung, der Hydrologie, der Bauleitung von Entwässerungsbauwerken, des Projektmanagements und des Baubetriebs eintauchen. Hierbei werden Sie von unseren erfahrenen Kolleginnen und Kollegen fachlich begleitet und gleichermaßen ausgebildet.

Sie wollen dieses umfassende und vielseitige Fachwissen erlangen?

Dann ist ein duales Studium "Siedlungswasserwirtschaft" passend für Sie. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung um einen dualen Studienplatz.

  • Welche Aufgaben erwarten mich?
    • am Entwerfen, Gestalten und Planen von Entwässerungsanlagen mitwirken, z. B. bei der Straßenentwässerung für Regenwasserbecken und Mulden-Rigolen
    • Genehmigungsverfahren für wasserrechtliche Erlaubnisse begleiten, registrieren, überwachen und erneuern
    • mit Beteiligten während des Planungsprozesses in Kontakt sein, z. B. mit Landschafts- und Stadtplanenden
    • an Ausschreibungsunterlagen mitwirken
    • in Vergabeverfahren für Entwässerungsanlagen Einblick bekommen
    • in das Vertragsrecht eingeführt werden
    • während der Bauphase an Besprechungen teilnehmen
    • in die Abrechnung von Baumaßnahmen Einblick bekommen
    • an der Instandsetzung und Unterhaltung von Entwässerungsanlagen mitwirken
    • den Blick auf Zeit, Kosten und Qualität von Bauvorhaben schärfen
    • am Entwerfen, Gestalten und Planen von Entwässerungsanlagen mitwirken, z. B. bei der Straßenentwässerung für Regenwasserbecken und Mulden-Rigolen
    • Genehmigungsverfahren für wasserrechtliche Erlaubnisse begleiten, registrieren, überwachen und erneuern
    • mit Beteiligten während des Planungsprozesses in Kontakt sein, z. B. mit Landschafts- und Stadtplanenden
    • an Ausschreibungsunterlagen mitwirken
    • in Vergabeverfahren für Entwässerungsanlagen Einblick bekommen
    • in das Vertragsrecht eingeführt werden
    • während der Bauphase an Besprechungen teilnehmen
    • in die Abrechnung von Baumaßnahmen Einblick bekommen
    • an der Instandsetzung und Unterhaltung von Entwässerungsanlagen mitwirken
    • den Blick auf Zeit, Kosten und Qualität von Bauvorhaben schärfen
  • Wie lange dauert das Studium?

    acht Semester

    acht Semester

  • Wie läuft das duale Studium ab?
    • praxisintegriertes Studium in Kooperation mit der Fachhochschule Potsdam
    • Immatrikulation an der Fachhochschule
    • Wechsel zwischen Theorie- und Praxisphasen
    • Praxisphasen im 3. und 6. Semester und vorlesungsfreie Zeit im Landesbetrieb Straßenwesen

    Ausbildungsbeginn:

    jährlich zum 1. Oktober

    Ausbildungsorte:

    • theoretische Ausbildung an der Fachhochschule Potsdam
    • betriebliche Ausbildung an den Standorten des Landesbetriebs Straßenwesen Brandenburg in Potsdam, Frankfurt (Oder), Eberswalde, Kyritz, Wünsdorf oder Cottbus

    • praxisintegriertes Studium in Kooperation mit der Fachhochschule Potsdam
    • Immatrikulation an der Fachhochschule
    • Wechsel zwischen Theorie- und Praxisphasen
    • Praxisphasen im 3. und 6. Semester und vorlesungsfreie Zeit im Landesbetrieb Straßenwesen

    Ausbildungsbeginn:

    jährlich zum 1. Oktober

    Ausbildungsorte:

    • theoretische Ausbildung an der Fachhochschule Potsdam
    • betriebliche Ausbildung an den Standorten des Landesbetriebs Straßenwesen Brandenburg in Potsdam, Frankfurt (Oder), Eberswalde, Kyritz, Wünsdorf oder Cottbus

  • Was sind Studieninhalte?
  • Welche finanzielle Unterstützung erhalte ich?
    • monatliches Entgelt in Höhe von 1.400 Euro gemäß der Richtlinie der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) für duale Studiengänge und Masterstudiengänge vom 16. Mai 2019 in der Fassung des Landes Brandenburg vom 28. Juli 2020 und weitere Leistungen nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes in Ausbildungsberufen nach dem Berufsbildungsgesetz (TVA-L BBiG), z. B.
      • 30 Tage Erholungsurlaub
      • Jahressonderzahlung in Höhe von 95 % des monatlichen Entgelts
      • betriebliche Altersversorgung unter Eigenbeteiligung
      • vermögenswirksame Leistungen

    Hinweise:

    • den Semesterbeitrag zahlt der Ausbildungsbetrieb, ein Semesterticket ist enthalten; alle öffentichen Verkehrsmittel im gesamten Netz des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB) sind nutzbar
    • Wohnen am Studienort über das Studentenwerk Potsdam möglich
    • monatliches Entgelt in Höhe von 1.400 Euro gemäß der Richtlinie der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) für duale Studiengänge und Masterstudiengänge vom 16. Mai 2019 in der Fassung des Landes Brandenburg vom 28. Juli 2020 und weitere Leistungen nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes in Ausbildungsberufen nach dem Berufsbildungsgesetz (TVA-L BBiG), z. B.
      • 30 Tage Erholungsurlaub
      • Jahressonderzahlung in Höhe von 95 % des monatlichen Entgelts
      • betriebliche Altersversorgung unter Eigenbeteiligung
      • vermögenswirksame Leistungen

    Hinweise:

    • den Semesterbeitrag zahlt der Ausbildungsbetrieb, ein Semesterticket ist enthalten; alle öffentichen Verkehrsmittel im gesamten Netz des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB) sind nutzbar
    • Wohnen am Studienort über das Studentenwerk Potsdam möglich
  • Welchen Abschluss erlange ich?

    Bachelor of Engineering (B. Eng.)

    Bachelor of Engineering (B. Eng.)

  • Was wird von mir erwartet?
    • zu einem Hochschulstudium berechtigender Schulabschluss oder als gleichwertig anerkannter Bildungsstand
    • gute Leistungen in Mathematik sowie technisches Interesse
    • Interesse für Bauprozesse und Bauwerke
    • Besuch des Mathematik-Brückenkurses vor Beginn des Studiums an der Fachhochschule Potsdam
    • Motivation für das Studium und die betriebliche Arbeit
    • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen in deutscher Sprache
    • Bereitschaft zu Dienstreisen
    • zu einem Hochschulstudium berechtigender Schulabschluss oder als gleichwertig anerkannter Bildungsstand
    • gute Leistungen in Mathematik sowie technisches Interesse
    • Interesse für Bauprozesse und Bauwerke
    • Besuch des Mathematik-Brückenkurses vor Beginn des Studiums an der Fachhochschule Potsdam
    • Motivation für das Studium und die betriebliche Arbeit
    • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen in deutscher Sprache
    • Bereitschaft zu Dienstreisen
  • Wie geht es nach dem Abschluss weiter?
    • Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis nach Abschluss
    • Sie verpflichten sich für die Dauer von zwei Jahren, beim Ausbildungsbetrieb beruflich tätig zu sein
    • vielfältige Einsatz- und Karrieremöglichkeiten, ein sicherer Arbeitsplatz beim Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg bei entsprechender Eignung und Stellenverfügbarkeit
    • je nach Aufgabengebiet und Stellenverfügbarkeit ermöglicht der Bachelor einen Einstieg in Entgeltgruppe 10 Stufe 1
    • 3.367,04 Euro (Orientierungswert: keine Kinder, keine Zuschläge, brutto)
    • Aufstiegschancen bestehen bis zur Entgeltgruppe 13
    • Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis nach Abschluss
    • Sie verpflichten sich für die Dauer von zwei Jahren, beim Ausbildungsbetrieb beruflich tätig zu sein
    • vielfältige Einsatz- und Karrieremöglichkeiten, ein sicherer Arbeitsplatz beim Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg bei entsprechender Eignung und Stellenverfügbarkeit
    • je nach Aufgabengebiet und Stellenverfügbarkeit ermöglicht der Bachelor einen Einstieg in Entgeltgruppe 10 Stufe 1
    • 3.367,04 Euro (Orientierungswert: keine Kinder, keine Zuschläge, brutto)
    • Aufstiegschancen bestehen bis zur Entgeltgruppe 13
  • Wie bewerbe ich mich?
    • Ausschreibung von Studienplätzen und konkrete Bewerbungstermine auf der Internetseite des Landesbetriebs Straßenwesen Brandenburg (LS)
    • Bewerbungszeitraum im Regelfall von August bis Oktober des Vorjahres
    • auf dem Postweg oder per E-Mail 
    • Ausschreibung von Studienplätzen und konkrete Bewerbungstermine auf der Internetseite des Landesbetriebs Straßenwesen Brandenburg (LS)
    • Bewerbungszeitraum im Regelfall von August bis Oktober des Vorjahres
    • auf dem Postweg oder per E-Mail 

Weiterführende Informationen