Beamtin oder Beamter des mittleren Steuerverwaltungsdienstes, Finanzwirtin oder Finanzwirt (w/m/d)

Ein Mann sitzt vor einem Computerbildschirm. In einem Regal hinter ihm befinden sich Akten.

Sie möchten dafür sorgen, dass der Staat immer finanzielle Mittel für das Gemeinwohl hat und das Steuerrecht rechtmäßig angewendet wird? Sie interessieren sich für Rechtsfragen und wirtschaftliche Zusammenhänge? Sie haben ein Gefühl für Zahlen und Berechnungen? Sie verfassen gern Schriftstücke? Sie entscheiden gern? Sie haben Freude am Kontakt mit Menschen und haben ein Talent, Sachverhalte verständlich darzustellen? Sie mögen die Arbeit am Computer und können sich eine Tätigkeit in einem Finanzamt vorstellen?

Dann bewerben Sie sich um einen dualen Ausbildungsplatz für eine Beamtenlaufbahn im mittleren Steuerverwaltungsdienst in Brandenburg!

Ein Mann sitzt vor einem Computerbildschirm. In einem Regal hinter ihm befinden sich Akten.

Sie möchten dafür sorgen, dass der Staat immer finanzielle Mittel für das Gemeinwohl hat und das Steuerrecht rechtmäßig angewendet wird? Sie interessieren sich für Rechtsfragen und wirtschaftliche Zusammenhänge? Sie haben ein Gefühl für Zahlen und Berechnungen? Sie verfassen gern Schriftstücke? Sie entscheiden gern? Sie haben Freude am Kontakt mit Menschen und haben ein Talent, Sachverhalte verständlich darzustellen? Sie mögen die Arbeit am Computer und können sich eine Tätigkeit in einem Finanzamt vorstellen?

Dann bewerben Sie sich um einen dualen Ausbildungsplatz für eine Beamtenlaufbahn im mittleren Steuerverwaltungsdienst in Brandenburg!

  • Welche Aufgaben erwarten mich im Beruf?
    • selbstständig und eigenverantwortlich einfache Steuererklärungen prüfen
    • Besteuerungsgrundlagen ermitteln
    • zu erstattende oder zu zahlende Steuern festsetzen
    • Zahlungen eines Finanzamts vornehmen
    • nicht gezahlte Steuern im Wege der Vollstreckung einziehen
    • in der Betriebsprüfung oder in der Lohnsteueraußenprüfung im Außendienst arbeiten
    • Auskünfte erteilen und als Ansprechperson zur Verfügung stehen
    • selbstständig und eigenverantwortlich einfache Steuererklärungen prüfen
    • Besteuerungsgrundlagen ermitteln
    • zu erstattende oder zu zahlende Steuern festsetzen
    • Zahlungen eines Finanzamts vornehmen
    • nicht gezahlte Steuern im Wege der Vollstreckung einziehen
    • in der Betriebsprüfung oder in der Lohnsteueraußenprüfung im Außendienst arbeiten
    • Auskünfte erteilen und als Ansprechperson zur Verfügung stehen
  • Wie lange dauert die Ausbildung?

    zwei Jahre

    zwei Jahre

  • Wie läuft die Ausbildung ab?

    Es handelt sich um eine duale, praxisbezogene Ausbildung.

    Ausbildungsbeginn:
    jährlich zum 15. August

    Ausbildungsorte:

    • fachtheoretische Ausbildung an der Landesfinanzschule in Königs Wusterhausen
    • fachpraktische Ausbildung in den 13 Finanzämtern des Landes Brandenburg (Angermünde, Brandenburg, Calau, Cottbus, Eberswalde, Frankfurt (Oder), Königs Wusterhausen, Kyritz, Luckenwalde, Nauen, Oranienburg, Potsdam oder Strausberg)

    Hinweis:

    In Ihrer Bewerbung können Sie drei Wunschfinanzämter angeben. Es wird ein wohnortnaher Einsatz angestrebt. Sie werden für die Dauer der Ausbildung einem Ausbildungsfinanzamt zugewiesen.

    Es handelt sich um eine duale, praxisbezogene Ausbildung.

    Ausbildungsbeginn:
    jährlich zum 15. August

    Ausbildungsorte:

    • fachtheoretische Ausbildung an der Landesfinanzschule in Königs Wusterhausen
    • fachpraktische Ausbildung in den 13 Finanzämtern des Landes Brandenburg (Angermünde, Brandenburg, Calau, Cottbus, Eberswalde, Frankfurt (Oder), Königs Wusterhausen, Kyritz, Luckenwalde, Nauen, Oranienburg, Potsdam oder Strausberg)

    Hinweis:

    In Ihrer Bewerbung können Sie drei Wunschfinanzämter angeben. Es wird ein wohnortnaher Einsatz angestrebt. Sie werden für die Dauer der Ausbildung einem Ausbildungsfinanzamt zugewiesen.

  • Was sind Ausbildungsinhalte?
    • Allgemeines Abgabenrecht
    • Steuern vom Einkommen und Ertrag
    • Umsatzsteuer
    • Buchführung und Bilanzwesen
    • Steuererhebung (Kassen- und Rechnungswesen sowie
      Vollstreckungswesen)
    • Bewertungsrecht und Vermögensbesteuerung
    • Politische Bildung, Staatskunde, Geschichte der Steuerverwaltung
    • Allgemeine Verwaltungskunde, Recht des öffentlichen Dienstes
    • Allgemeine Rechtskunde
    • Wirtschafts- und Sozialkunde
    • Sozialwissenschaftliche Grundlagen des Verwaltungshandelns (Kommunikation, Kooperation, bürgerorientiertes Verhalten)
    • Organisation (insbesondere Arbeitsabläufe und Arbeitstechnik)
    • ökonomisches Verwaltungshandeln
    • Datenverarbeitung
    • moderne Steuerungsinstrumente in der Steuerverwaltung

    • Allgemeines Abgabenrecht
    • Steuern vom Einkommen und Ertrag
    • Umsatzsteuer
    • Buchführung und Bilanzwesen
    • Steuererhebung (Kassen- und Rechnungswesen sowie
      Vollstreckungswesen)
    • Bewertungsrecht und Vermögensbesteuerung
    • Politische Bildung, Staatskunde, Geschichte der Steuerverwaltung
    • Allgemeine Verwaltungskunde, Recht des öffentlichen Dienstes
    • Allgemeine Rechtskunde
    • Wirtschafts- und Sozialkunde
    • Sozialwissenschaftliche Grundlagen des Verwaltungshandelns (Kommunikation, Kooperation, bürgerorientiertes Verhalten)
    • Organisation (insbesondere Arbeitsabläufe und Arbeitstechnik)
    • ökonomisches Verwaltungshandeln
    • Datenverarbeitung
    • moderne Steuerungsinstrumente in der Steuerverwaltung

  • Welchen Abschluss erlange ich?

    bundesweit anerkannte Befähigung für die Laufbahn des mittleren Steuerverwaltungsdienstes und Berufsabschluss als Finanzwirtin oder Finanzwirt 

    bundesweit anerkannte Befähigung für die Laufbahn des mittleren Steuerverwaltungsdienstes und Berufsabschluss als Finanzwirtin oder Finanzwirt 

  • Welche finanzielle Unterstützung erhalte ich?
    • Anwärterbezüge im Beamtenverhältnis auf Widerruf für das Eingangsamt der Besoldungsgruppe A 7
    • 1.318,37 Euro (ledig, keine Kinder, brutto)
    • Beihilfen für Ihre Kosten in Krankheits-, Geburts- und Pflegefällen

    Hinweise:

    • entgeltpflichtige Unterkunft während der Ausbildung in Königs Wusterhausen möglich
    • kostengünstiges Azubi-Ticket im Jahres-Abo zur Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel im gesamten Netz des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB)
    • Anwärterbezüge im Beamtenverhältnis auf Widerruf für das Eingangsamt der Besoldungsgruppe A 7
    • 1.318,37 Euro (ledig, keine Kinder, brutto)
    • Beihilfen für Ihre Kosten in Krankheits-, Geburts- und Pflegefällen

    Hinweise:

    • entgeltpflichtige Unterkunft während der Ausbildung in Königs Wusterhausen möglich
    • kostengünstiges Azubi-Ticket im Jahres-Abo zur Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel im gesamten Netz des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB)
  • Was wird von mir erwartet?
    • geeigneter Bildungsabschluss mit einem Notendurchschnitt von mindestens 3,0 oder besser
    • am Tag der Einstellung höchstens 39 Jahre alt
    • Deutsche oder Deutscher im Sinne des Artikels 116 des Grundgesetzes oder Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union
    • Bekenntnis zur freiheitlich demokratischen Grundordnung und zur Landesverfassung
    • geordnete wirtschaftliche Verhältnisse
    • grundsätzlich nicht vorbestraft und auch kein laufendes gerichtliches Straf- bzw. Ermittlungsverfahren. Nach erfolgreich durchlaufenem Bewerbungsverfahren werden Sie gebeten, eine Auskunft aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) vorzulegen.
    • Eignung in einem Auswahlverfahren unter Beweis gestellt
    • gesundheitlich geeignet. Am Ende des Auswahlverfahrens werden Sie auf unsere Kosten amtsärztlich untersucht.
    • weitere Voraussetzungen und Eigenschaften:
      • gute Deutsch- und Mathematikkenntnisse und Verständnis für Zahlen
      • gutes schriftliches Ausdrucksvermögen
      • gute Auffassungsgabe
      • hohes Konzentrationsvermögen
      • Ausdauer und Belastbarkeit
      • Teamfähigkeit
      • Kommunikationsfähigkeit
      • bei ausländischen Bewerbenden Deutschkenntnisse mindestens auf Sprachniveau C1
    • geeigneter Bildungsabschluss mit einem Notendurchschnitt von mindestens 3,0 oder besser
    • am Tag der Einstellung höchstens 39 Jahre alt
    • Deutsche oder Deutscher im Sinne des Artikels 116 des Grundgesetzes oder Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union
    • Bekenntnis zur freiheitlich demokratischen Grundordnung und zur Landesverfassung
    • geordnete wirtschaftliche Verhältnisse
    • grundsätzlich nicht vorbestraft und auch kein laufendes gerichtliches Straf- bzw. Ermittlungsverfahren. Nach erfolgreich durchlaufenem Bewerbungsverfahren werden Sie gebeten, eine Auskunft aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) vorzulegen.
    • Eignung in einem Auswahlverfahren unter Beweis gestellt
    • gesundheitlich geeignet. Am Ende des Auswahlverfahrens werden Sie auf unsere Kosten amtsärztlich untersucht.
    • weitere Voraussetzungen und Eigenschaften:
      • gute Deutsch- und Mathematikkenntnisse und Verständnis für Zahlen
      • gutes schriftliches Ausdrucksvermögen
      • gute Auffassungsgabe
      • hohes Konzentrationsvermögen
      • Ausdauer und Belastbarkeit
      • Teamfähigkeit
      • Kommunikationsfähigkeit
      • bei ausländischen Bewerbenden Deutschkenntnisse mindestens auf Sprachniveau C1
  • Wie geht es nach dem Abschluss weiter?
    • sehr gute Aussichten auf ein Beamtenverhältnis auf Probe in der gesamten Finanzverwaltung bei einem mindestens befriedigenden Ergebnis, da Ausbildung nur für den eigenen Bedarf
    • Einstieg in Besoldungsgruppe A 7 Stufe 1
    • 2.450,94 Euro in Besoldungsgruppe 7 (Orientierungswert: keine Kinder, keine Zuschläge, brutto)
    • Weiterqualifizierung möglich, z. B. Studium zur Diplom-Finanzwirtin (FH) oder zum Diplom-Finanzwirt (FH)
    • sehr gute Aussichten auf ein Beamtenverhältnis auf Probe in der gesamten Finanzverwaltung bei einem mindestens befriedigenden Ergebnis, da Ausbildung nur für den eigenen Bedarf
    • Einstieg in Besoldungsgruppe A 7 Stufe 1
    • 2.450,94 Euro in Besoldungsgruppe 7 (Orientierungswert: keine Kinder, keine Zuschläge, brutto)
    • Weiterqualifizierung möglich, z. B. Studium zur Diplom-Finanzwirtin (FH) oder zum Diplom-Finanzwirt (FH)
  • Wie bewerbe ich mich?
    • online auf dem Bewerbungsportal, während des jeweiligen Bewerbungszeitraums freigeschaltet
    • konkrete Bewerbungstermine auf der Internetseite der Landesfinanzschule
    • Bewerbungen im Regelfall von Anfang Juli bis Mitte/Ende November eines Jahres für eine Einstellung im folgenden Jahr
    • online auf dem Bewerbungsportal, während des jeweiligen Bewerbungszeitraums freigeschaltet
    • konkrete Bewerbungstermine auf der Internetseite der Landesfinanzschule
    • Bewerbungen im Regelfall von Anfang Juli bis Mitte/Ende November eines Jahres für eine Einstellung im folgenden Jahr