Forstwirtin oder Forstwirt (w/m/d)

Ein Mann mit Schutzausrüstung hält eine Kettensäge an einem Baumstamm.

Sie sind gerne im Wald und wollen diesen Lebensraum schützen? Sie möchten alles über Bäume, Waldtiere und die Vorgänge in der Natur wissen? Schlechtes Wetter lässt Sie kalt? Sie lieben die Geräusche von Motorsense und Kettensäge? Sie sind fit, lieben Bewegung und körperliche Herausforderungen? Sie sind handwerklich geschickt und zupackend? Sie mögen Abwechslung und möchten vielfältige Tätigkeiten?

Dann bewerben Sie sich um einen Ausbildungsplatz als Forstwirtin oder Forstwirt beim Landesbetrieb Forst Brandenburg!

Ein Mann mit Schutzausrüstung hält eine Kettensäge an einem Baumstamm.

Sie sind gerne im Wald und wollen diesen Lebensraum schützen? Sie möchten alles über Bäume, Waldtiere und die Vorgänge in der Natur wissen? Schlechtes Wetter lässt Sie kalt? Sie lieben die Geräusche von Motorsense und Kettensäge? Sie sind fit, lieben Bewegung und körperliche Herausforderungen? Sie sind handwerklich geschickt und zupackend? Sie mögen Abwechslung und möchten vielfältige Tätigkeiten?

Dann bewerben Sie sich um einen Ausbildungsplatz als Forstwirtin oder Forstwirt beim Landesbetrieb Forst Brandenburg!

  • Welche Aufgaben erwarten mich im Beruf?
    • Waldbestände und Waldränder anlegen, pflegen und schützen
    • Holz ernten
    • Nistkästen, Waldbänke, Infotafeln und Kanzeln für Jäger bauen
    • Waldwege bauen und unterhalten
    • Werkzeuge und Maschinen bedienen und instand setzen
    • Waldbrände verhüten
    • Lebensräume für Flora und Fauna erhalten und pflegen
    • heimische Wildarten schützen und in der Wildpflege mitarbeiten
    • Waldmoore schützen und pflegen
    • Waldbestände und Waldränder anlegen, pflegen und schützen
    • Holz ernten
    • Nistkästen, Waldbänke, Infotafeln und Kanzeln für Jäger bauen
    • Waldwege bauen und unterhalten
    • Werkzeuge und Maschinen bedienen und instand setzen
    • Waldbrände verhüten
    • Lebensräume für Flora und Fauna erhalten und pflegen
    • heimische Wildarten schützen und in der Wildpflege mitarbeiten
    • Waldmoore schützen und pflegen
  • Wie lange dauert die Ausbildung?
  • Wie läuft die Ausbildung ab?
    • Wechsel zwischen praktischen und theoretischen Abschnitten 
    • dreiwöchiger Ausbildungsturnus: zwei Wochen praktische Ausbildung und eine Woche an der Berufsschule

    Ausbildungsbeginn:

    jährlich im August oder September, abhängig vom Ende der Sommerferien und dem Beginn des Berufsschulunterrichts

    Ausbildungsorte:

    • Berufsschulunterricht am Oberstufenzentrum Ostprignitz-Ruppin in Neuruppin
    • praktische Ausbildung im
      • ersten Ausbildungsjahr in der Waldarbeitsschule in Neuruppin, Ortsteil Kunsterspring
      • zweiten und dritten Ausbildungsjahr in den Ausbildungsstätten des Landesbetriebes Forst in Gadow, Zehdenick, Potsdam, Hangelsberg, Peitz, Müllrose oder Doberlug-Kirchhain

    Hinweis:

    Es wird angestrebt, Sie im 2. und 3. Ausbildungsjahr in der Nähe Ihres Wohnortes einzusetzen. Bereits im Bewerbungsverfahren können Sie einen Ausbildungsort als Wunsch benennen. Ist der Wunschort bereits voll belegt, können Sie einen zweiten  Wunsch äußern bzw. der Ausbildungsbetrieb wird Ihnen einen Ausbildungsort in der Nähe des Wunschortes vorschlagen. 

     

    • Wechsel zwischen praktischen und theoretischen Abschnitten 
    • dreiwöchiger Ausbildungsturnus: zwei Wochen praktische Ausbildung und eine Woche an der Berufsschule

    Ausbildungsbeginn:

    jährlich im August oder September, abhängig vom Ende der Sommerferien und dem Beginn des Berufsschulunterrichts

    Ausbildungsorte:

    • Berufsschulunterricht am Oberstufenzentrum Ostprignitz-Ruppin in Neuruppin
    • praktische Ausbildung im
      • ersten Ausbildungsjahr in der Waldarbeitsschule in Neuruppin, Ortsteil Kunsterspring
      • zweiten und dritten Ausbildungsjahr in den Ausbildungsstätten des Landesbetriebes Forst in Gadow, Zehdenick, Potsdam, Hangelsberg, Peitz, Müllrose oder Doberlug-Kirchhain

    Hinweis:

    Es wird angestrebt, Sie im 2. und 3. Ausbildungsjahr in der Nähe Ihres Wohnortes einzusetzen. Bereits im Bewerbungsverfahren können Sie einen Ausbildungsort als Wunsch benennen. Ist der Wunschort bereits voll belegt, können Sie einen zweiten  Wunsch äußern bzw. der Ausbildungsbetrieb wird Ihnen einen Ausbildungsort in der Nähe des Wunschortes vorschlagen. 

     

  • Was sind Ausbildungsinhalte?
    • Wie entsteht Wald?
    • Welche Bedeutung hat er für Menschen und Tiere, Wirtschaft und Klima?
    • Wie werden Waldbestände angelegt, gepflegt und geschützt?
    • Wie unterscheiden sich Holzarten? Wie wird Holz sortiert, vermessen und gelagert?
    • Wie wird es be- und verarbeitet?
    • Wie werden Waldwege gebaut und unterhalten?
    • Wie werden Schutz- und Erholungseinrichtungen (Spiel- und Rastplätze) angelegt und gepflegt?
    • Welche heimischen Wildarten gibt es?
    • Wie verhalten sie sich und in welchen Lebensräumen sind sie zu finden?
    • Wie gehe ich mit Werkzeugen und modernen Spezialmaschinen um?
    • Was ist zum Arbeits- und Gesundheitsschutz zu beachten?
    • Wie entsteht Wald?
    • Welche Bedeutung hat er für Menschen und Tiere, Wirtschaft und Klima?
    • Wie werden Waldbestände angelegt, gepflegt und geschützt?
    • Wie unterscheiden sich Holzarten? Wie wird Holz sortiert, vermessen und gelagert?
    • Wie wird es be- und verarbeitet?
    • Wie werden Waldwege gebaut und unterhalten?
    • Wie werden Schutz- und Erholungseinrichtungen (Spiel- und Rastplätze) angelegt und gepflegt?
    • Welche heimischen Wildarten gibt es?
    • Wie verhalten sie sich und in welchen Lebensräumen sind sie zu finden?
    • Wie gehe ich mit Werkzeugen und modernen Spezialmaschinen um?
    • Was ist zum Arbeits- und Gesundheitsschutz zu beachten?
  • Welchen Abschluss erlange ich?

    Berufsabschluss als Forstwirtin oder Forstwirt (IHK)

    Berufsabschluss als Forstwirtin oder Forstwirt (IHK)

  • Welche finanzielle Unterstützung erhalte ich?
    • monatliches Ausbildungsentgelt
    • 1. Ausbildungsjahr 1.030,82 Euro
    • 2. Ausbildungsjahr 1.090,36 Euro
    • 3. Ausbildungsjahr 1.140,61 Euro (brutto)
    • Jahressonderzahlung in Höhe von 95 % des Ausbildungsentgelts
    • nach bestandener Abschlussprüfung einmalige Abschlussprämie in Höhe von 400,00 Euro
    • betriebliche Altersversorgung unter Eigenbeteiligung
    • Erstattung von Reisekosten
    • pro Ausbildungsjahr Lernmittelzuschuss in Höhe von 50,00 Euro brutto
    • vermögenswirksame Leistungen
    • während der praktischen Ausbildung in der Waldarbeitsschule Kunsterspring attraktive Wohnbedingungen im Internat

    Hinweis:

    • kostengünstiges Azubi-Ticket im Jahres-Abo zur Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel im gesamten Netz des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB)
    • monatliches Ausbildungsentgelt
    • 1. Ausbildungsjahr 1.030,82 Euro
    • 2. Ausbildungsjahr 1.090,36 Euro
    • 3. Ausbildungsjahr 1.140,61 Euro (brutto)
    • Jahressonderzahlung in Höhe von 95 % des Ausbildungsentgelts
    • nach bestandener Abschlussprüfung einmalige Abschlussprämie in Höhe von 400,00 Euro
    • betriebliche Altersversorgung unter Eigenbeteiligung
    • Erstattung von Reisekosten
    • pro Ausbildungsjahr Lernmittelzuschuss in Höhe von 50,00 Euro brutto
    • vermögenswirksame Leistungen
    • während der praktischen Ausbildung in der Waldarbeitsschule Kunsterspring attraktive Wohnbedingungen im Internat

    Hinweis:

    • kostengünstiges Azubi-Ticket im Jahres-Abo zur Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel im gesamten Netz des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB)
  • Was wird von mir erwartet?
    • geeigneter Bildungsabschluss
    • Eignung in einem Auswahlverfahren unter Beweis gestellt
    • folgende weitere Voraussetzungen und Eigenschaften:
      • handwerkliches Geschick
      • technisches Verständnis
      • körperliche Leistungsfähigkeit
      • gute Beobachtungsgabe
      • Verantwortungsbewusstsein
      • Zuverlässigkeit
      • Selbstständigkeit
      • Handlungsvermögen und Entschlusskraft
      • Teamfähigkeit
      • Naturliebe und Umweltbewusstsein
      • Kompetenz im Umgang mit digitalen Medien
    • geeigneter Bildungsabschluss
    • Eignung in einem Auswahlverfahren unter Beweis gestellt
    • folgende weitere Voraussetzungen und Eigenschaften:
      • handwerkliches Geschick
      • technisches Verständnis
      • körperliche Leistungsfähigkeit
      • gute Beobachtungsgabe
      • Verantwortungsbewusstsein
      • Zuverlässigkeit
      • Selbstständigkeit
      • Handlungsvermögen und Entschlusskraft
      • Teamfähigkeit
      • Naturliebe und Umweltbewusstsein
      • Kompetenz im Umgang mit digitalen Medien
  • Wie geht es nach dem Abschluss weiter?
    • jährliche Entscheidung über die Anzahl der Einstellungen
    • bei dienstlichem bzw. betrieblichem Bedarf im unmittelbaren Anschluss an die Ausbildung Übernahme für die Dauer von zwölf Monaten in ein Arbeitsverhältnis, sofern nicht im Einzelfall personenbedingte, verhaltensbedingte, betriebsbedingte oder gesetzliche Gründe entgegenstehen
    • im Anschluss unbefristete Übernahme bei entsprechender Bewährung
    • Einstieg in Entgeltgruppe 5 Stufe 1 TV-L-Forst
    • 2.497,60 Euro (Orientierungswert: keine Kinder, keine Zuschläge, keine Zulagen brutto)
    • Weiterqualifizierung möglich, z. B.
      • zur Forstwirtschaftsmeisterin oder zum Forstwirtschaftsmeister (w/m/d)
      • zur Geprüften Forstmaschinenführerin oder zum Geprüften Forstmaschinenführer (w/m/d)
      • zur Fachagrarwirtin oder zum Fachagrarwirt Baumpflege (w/m/d)
      • ein Studium aufnehmen
    • Beschäftigung auch bei privaten Forstunternehmen oder als selbständige Forstunternehmerin bzw. selbständiger Forstunternehmer 
    • jährliche Entscheidung über die Anzahl der Einstellungen
    • bei dienstlichem bzw. betrieblichem Bedarf im unmittelbaren Anschluss an die Ausbildung Übernahme für die Dauer von zwölf Monaten in ein Arbeitsverhältnis, sofern nicht im Einzelfall personenbedingte, verhaltensbedingte, betriebsbedingte oder gesetzliche Gründe entgegenstehen
    • im Anschluss unbefristete Übernahme bei entsprechender Bewährung
    • Einstieg in Entgeltgruppe 5 Stufe 1 TV-L-Forst
    • 2.497,60 Euro (Orientierungswert: keine Kinder, keine Zuschläge, keine Zulagen brutto)
    • Weiterqualifizierung möglich, z. B.
      • zur Forstwirtschaftsmeisterin oder zum Forstwirtschaftsmeister (w/m/d)
      • zur Geprüften Forstmaschinenführerin oder zum Geprüften Forstmaschinenführer (w/m/d)
      • zur Fachagrarwirtin oder zum Fachagrarwirt Baumpflege (w/m/d)
      • ein Studium aufnehmen
    • Beschäftigung auch bei privaten Forstunternehmen oder als selbständige Forstunternehmerin bzw. selbständiger Forstunternehmer 
  • Wie bewerbe ich mich?
    • jederzeit möglich
    • auf dem Postweg oder per E-Mail
    • Bewerbungszeitraum im Regelfall bis Ende Februar

    • jederzeit möglich
    • auf dem Postweg oder per E-Mail
    • Bewerbungszeitraum im Regelfall bis Ende Februar