Geomatikerin oder Geomatiker (w/m/d)

Eine junge Frau sitzt vor zwei Computerbildschirmen. Sie bearbeitet digitale Karten. Im Hintergrund arbeitet ein junger Mann.

Sie haben sich schon einmal gefragt, wie Navigationssysteme an Daten kommen? Sie interessieren sich für Landkarten aller Art? Sie wollen dabei helfen, dass andere anhand von Geodaten aktuelle Fragen im Klimaschutz, der Demografie oder wirtschaftlichen Entwicklung beantworten können? Sie haben Freude und Talent in grafischer Gestaltung und ein gutes Mathematikverständnis? Sie arbeiten gerne mit Grafikprogrammen am Computer, sind aber auch gerne im Freien?

Dann ist der Beruf der Geomatikerin oder des Geomatikers für Sie richtig.

Bewerben Sie sich um einen Ausbildungsplatz bei der Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg!

Eine junge Frau sitzt vor zwei Computerbildschirmen. Sie bearbeitet digitale Karten. Im Hintergrund arbeitet ein junger Mann.

Sie haben sich schon einmal gefragt, wie Navigationssysteme an Daten kommen? Sie interessieren sich für Landkarten aller Art? Sie wollen dabei helfen, dass andere anhand von Geodaten aktuelle Fragen im Klimaschutz, der Demografie oder wirtschaftlichen Entwicklung beantworten können? Sie haben Freude und Talent in grafischer Gestaltung und ein gutes Mathematikverständnis? Sie arbeiten gerne mit Grafikprogrammen am Computer, sind aber auch gerne im Freien?

Dann ist der Beruf der Geomatikerin oder des Geomatikers für Sie richtig.

Bewerben Sie sich um einen Ausbildungsplatz bei der Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg!

  • Welche Aufgaben erwarten mich im Beruf?
    • Vermessungen durchführen oder Geodaten von anderen Anbietern beziehen
    • mit spezieller Software Daten zu Karten, Grafiken und 3D-Anwendungen verarbeiten
    • Veränderungsprozesse modellieren und Pläne visualisieren
    • Skizzen und Zeichnungen zu Geländeaufnahmen anfertigen
    • Kunden beraten und Kundenaufträge ausführen
    • an Marketingstrategien mitwirken
    • berufsbezogene Rechts- und Verwaltungsvorschriften beachten
    • im Team arbeiten
    • Vermessungen durchführen oder Geodaten von anderen Anbietern beziehen
    • mit spezieller Software Daten zu Karten, Grafiken und 3D-Anwendungen verarbeiten
    • Veränderungsprozesse modellieren und Pläne visualisieren
    • Skizzen und Zeichnungen zu Geländeaufnahmen anfertigen
    • Kunden beraten und Kundenaufträge ausführen
    • an Marketingstrategien mitwirken
    • berufsbezogene Rechts- und Verwaltungsvorschriften beachten
    • im Team arbeiten
  • Wie lange dauert die Ausbildung?
  • Wie läuft die Ausbildung ab?
    • Wechsel zwischen praktischen und theoretischen Abschnitten

    Ausbildungsbeginn:
    jährlich zum 1. August 

    Ausbildungsorte:

    • Berufsschulunterricht am Oberstufenzentrum "Eduard Maurer" in Hennigsdorf
    • überbetriebliche Kurse an der Zentralen Aus- und Fortbildungsstelle in Frankfurt (Oder)
    • praktische Ausbildung in der LGB (Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg) in Potsdam
    • Wechsel zwischen praktischen und theoretischen Abschnitten

    Ausbildungsbeginn:
    jährlich zum 1. August 

    Ausbildungsorte:

    • Berufsschulunterricht am Oberstufenzentrum "Eduard Maurer" in Hennigsdorf
    • überbetriebliche Kurse an der Zentralen Aus- und Fortbildungsstelle in Frankfurt (Oder)
    • praktische Ausbildung in der LGB (Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg) in Potsdam
  • Was sind Ausbildungsinhalte?
    • Geodatenmanagement
    • Vermessungstechnik
    • Photogrammetrie und Fernerkundung
    • Verarbeiten, Verwalten und Veranschaulichen von Geodaten
    • Modellieren von Geodaten und Aufbereiten in unterschiedliche Formate für verschiedene Medien
    • Nutzen der Informations- und Kommunikationssysteme der Geomatik
    • Anwenden von Methoden der visuellen Kommunikation und grafischen Gestaltung von Karten
    • Beherrschen der Vermittlung und Darstellung komplexer räumlicher Sachverhalte
    • berufsbezogene Rechts- und Verwaltungsvorschriften
    • Informations- und Kommunikationstechniken
    • naturwissenschaftliche und mathematische Grundlagen der Geoinformationstechnologie
    • Teamarbeit und Qualitätssicherung
    • Geodatenmanagement
    • Vermessungstechnik
    • Photogrammetrie und Fernerkundung
    • Verarbeiten, Verwalten und Veranschaulichen von Geodaten
    • Modellieren von Geodaten und Aufbereiten in unterschiedliche Formate für verschiedene Medien
    • Nutzen der Informations- und Kommunikationssysteme der Geomatik
    • Anwenden von Methoden der visuellen Kommunikation und grafischen Gestaltung von Karten
    • Beherrschen der Vermittlung und Darstellung komplexer räumlicher Sachverhalte
    • berufsbezogene Rechts- und Verwaltungsvorschriften
    • Informations- und Kommunikationstechniken
    • naturwissenschaftliche und mathematische Grundlagen der Geoinformationstechnologie
    • Teamarbeit und Qualitätssicherung
  • Welchen Abschluss erlange ich?

    Berufsabschluss als Geomatikerin oder Geomatiker

    Berufsabschluss als Geomatikerin oder Geomatiker

  • Welche finanzielle Unterstützung erhalte ich?
    • monatliches Ausbildungsentgelt
    • 1. Ausbildungsjahr 1.036,82 Euro
    • 2. Ausbildungsjahr 1.090,96 Euro
    • 3. Ausbildungsjahr 1.140,61 Euro (brutto)
    • zusätzliche Jahressonderzahlung in Höhe von 95 % des Ausbildungsentgelts
    • nach bestandener Abschlussprüfung einmalig eine Abschlussprämie in Höhe von 400,00 Euro
    • betriebliche Altersversorgung gegen Eigenbeteiligung
    • vermögenswirksame Leistungen
    • Erstattung von Reisekosten
    • bezahltes Azubi-Ticket zur Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel im gesamten Netz des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB)

    Hinweis:

    • Unterkunft im Wohnheim des Oberstufenzentrums in Hennigsdorf und in der Zentralen Aus- und Fortbildungsstätte in Frankfurt (Oder) möglich

    • monatliches Ausbildungsentgelt
    • 1. Ausbildungsjahr 1.036,82 Euro
    • 2. Ausbildungsjahr 1.090,96 Euro
    • 3. Ausbildungsjahr 1.140,61 Euro (brutto)
    • zusätzliche Jahressonderzahlung in Höhe von 95 % des Ausbildungsentgelts
    • nach bestandener Abschlussprüfung einmalig eine Abschlussprämie in Höhe von 400,00 Euro
    • betriebliche Altersversorgung gegen Eigenbeteiligung
    • vermögenswirksame Leistungen
    • Erstattung von Reisekosten
    • bezahltes Azubi-Ticket zur Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel im gesamten Netz des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB)

    Hinweis:

    • Unterkunft im Wohnheim des Oberstufenzentrums in Hennigsdorf und in der Zentralen Aus- und Fortbildungsstätte in Frankfurt (Oder) möglich

  • Was wird von mir erwartet?
    • Fachoberschulreife, Realschulabschluss oder als gleichwertig anerkannter Bildungsstand
    • Eignung in einem Auswahlverfahren unter Beweis gestellt
    • weitere Voraussetzungen und Eigenschaften:
      • Sorgfalt
      • räumliches Vorstellungsvermögen und gutes Farbunterscheidungsvermögen
      • zeichnerische Befähigung
      • Geschicklichkeit und Auge-Hand-Koordination
      • gute Mathematik und Deutschkenntnisse
      • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
      • Interesse an der Arbeit mit moderner Kommunikationstechnik
    • Fachoberschulreife, Realschulabschluss oder als gleichwertig anerkannter Bildungsstand
    • Eignung in einem Auswahlverfahren unter Beweis gestellt
    • weitere Voraussetzungen und Eigenschaften:
      • Sorgfalt
      • räumliches Vorstellungsvermögen und gutes Farbunterscheidungsvermögen
      • zeichnerische Befähigung
      • Geschicklichkeit und Auge-Hand-Koordination
      • gute Mathematik und Deutschkenntnisse
      • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
      • Interesse an der Arbeit mit moderner Kommunikationstechnik
  • Wie geht es nach dem Abschluss weiter?
      • berufliche Perspektive in der Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg (LGB) bei mindestens befriedigendem Ausbildungsabschluss
      • bei dienstlichem bzw. betrieblichem Bedarf im unmittelbaren Anschluss an die Ausbildung Übernahme für die Dauer von zwölf Monaten in ein Arbeitsverhältnis, sofern nicht im Einzelfall personenbedingte, verhaltensbedingte, betriebsbedingte oder gesetzliche Gründe entgegenstehen
      • im Anschluss unbefristete Übernahme bei entsprechender Bewährung
      • Einstieg in Entgeltgruppe 6 Stufe 1
      • 2.601,42 Euro (Orientierungswert: keine Kinder, keine Zuschläge, brutto)
      • Beschäftigung auch bei anderen Arbeitgebern im öffentlichen Dienst und der gewerblichen Wirtschaft möglich, z. B.
        • bei kommunalen Vermessungs-, Kataster- oder Stadtplanungsämtern
        • bei Öffentlich bestellten Vermessungsingenieuren und Vermessungsbüros
        • bei Betrieben und Verlagen der Kartographie und der Fernerkundung
        • bei allen Firmen, die mit Geodaten arbeiten
      • Weiterqualifizierung möglich, z. B. Bewerbung um eine Förderung eines Studiums der Fachrichtung Geodäsie und Geoinformation
      • berufliche Perspektive in der Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg (LGB) bei mindestens befriedigendem Ausbildungsabschluss
      • bei dienstlichem bzw. betrieblichem Bedarf im unmittelbaren Anschluss an die Ausbildung Übernahme für die Dauer von zwölf Monaten in ein Arbeitsverhältnis, sofern nicht im Einzelfall personenbedingte, verhaltensbedingte, betriebsbedingte oder gesetzliche Gründe entgegenstehen
      • im Anschluss unbefristete Übernahme bei entsprechender Bewährung
      • Einstieg in Entgeltgruppe 6 Stufe 1
      • 2.601,42 Euro (Orientierungswert: keine Kinder, keine Zuschläge, brutto)
      • Beschäftigung auch bei anderen Arbeitgebern im öffentlichen Dienst und der gewerblichen Wirtschaft möglich, z. B.
        • bei kommunalen Vermessungs-, Kataster- oder Stadtplanungsämtern
        • bei Öffentlich bestellten Vermessungsingenieuren und Vermessungsbüros
        • bei Betrieben und Verlagen der Kartographie und der Fernerkundung
        • bei allen Firmen, die mit Geodaten arbeiten
      • Weiterqualifizierung möglich, z. B. Bewerbung um eine Förderung eines Studiums der Fachrichtung Geodäsie und Geoinformation
  • Wie bewerbe ich mich?
    • jährlich bis zu sechs Ausbildungsplätze
    • ganzjährig möglich
    • auf dem Postweg oder per E-Mail
    • Bewerbungszeitraum im Regelfall bis zum 20. Februar
    • konkrete Bewerbungstermine auf der Internetseite der LGB

     

    • jährlich bis zu sechs Ausbildungsplätze
    • ganzjährig möglich
    • auf dem Postweg oder per E-Mail
    • Bewerbungszeitraum im Regelfall bis zum 20. Februar
    • konkrete Bewerbungstermine auf der Internetseite der LGB