Hauptmenü

Stellenausschreibung

Kennziffer: 2021/17     

Die LGB (Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg) ist Bestandteil der Vermessungs- und Katasterverwaltung im Land Brandenburg. Sie nimmt als Landesbetrieb hoheitliche Aufgaben wahr. Die Aufgaben der LGB werden unter geobasis-bb.de erläutert.

In der LGB, Betriebsstelle Frankfurt (Oder), sind im Dezernat 33 „GIS-InVekos“ zwei Arbeitsplätze für die 

Sachbearbeitung Fachadministration GIS-Daten, GIS-Fachdienste 

unbefristet zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Bei gleicher Eignung und Befähigung werden Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen bevorzugt berücksichtigt. Zur Sicherung der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht.

Aufgaben:

Management von Geofachdaten im Auftrag des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz Brandenburg (MLUK) und Integration in das Verwaltungs- und Kontrollsystem (InVeKoS) zur Umsetzung flächenbezogener Fördermaßnahmen (Entwicklungsplan für den ländlichen Raum Brandenburgs und Berlins (EPLR):

Arbeitsplatz 1 – Sachbearbeitung Fachadministration GIS-Kulissen für die Agrarförderung

  • GIS-Datenmanagement und Qualitätssicherung von Förderkulissen nach Übernahme von externen Stellen und Bereitstellung für Folgeprozesse im Agrarförderverfahren
  • GIS-technische Erstellung und Fortschreibung von EPLR-Förderkulissen in Zuständigkeit des Fachbereichs Landwirtschaft
  • Konzeptionelle Begleitung des Fachbereiches Landwirtschaft durch GIS-analytische Auswertungen

Arbeitsplatz 2 – Sachbearbeitung Fachadministration GIS-Fachdienste

  • Konzeptionierung und Abstimmung der Datenschnittstelle mit den für die Geofachdaten zuständigen externen Stellen
  • kontinuierliche Datenübernahme, Qualitätssicherung und Migration von Massendaten in die standardisierte GIS-Datenhaltung
  • GIS-Qualitätsanalyse der Dateninhalte durch Durchführung einer systembezogenen Historisierung
  • Datenaktualisierung für die WFS-Veröffentlichung und Qualitätskontrolle der Dienste
  • Mitwirkung bei der Konzeptionierung der Schnittstellen (XML) der Dienste zu anderen Systemkomponenten

Anforderungen:

erforderlich:

  • Vorzugsweise abgeschlossene Fachhochschulausbildung (Dipl. –Ing. oder Bachelor) im Bereich Geoinformatik, Informatik oder vergleichbare Fachrichtung im Bereich Vektor-/Rasterbild-Verarbeitung, Geodatenbanken, GIS-Scripting bzw. eine vergleichbare berufliche Qualifikation aufgrund von nachgewiesener Berufstätigkeit im relevanten Aufgabengebiet
  • nachgewiesene Erfahrungen (Zertifikate, Projektbeschreibungen- auch für Projekte während des Studiums bzw. einer Qualifizierung, fachliche Tätigkeitsnachweise) in den Themenbereichen

  GIS-Datenanalyse oder Arbeit mit Geodatenbanken (Arbeitsplatz 1)      bzw.

  GIS-Datenverarbeitung unter Zuhilfenahme von XML- und                       WFS_Technologien (Arbeitsplatz 2)

wünschenswert:

  • Kenntnisse in SQL-Analysen
  • Kenntnisse in der GIS-Technologie
  • Kenntnisse zur Nutzung von XML und WebFeatureServices (WFS)
  • Erfahrungen in der Dokumentation von Datenverarbeitungen
  • analytisches Vorgehen bei der Erfassung/Strukturierung fachlicher Anforderungen, der Überführung in Teilkonzepte und der Umsetzung in dv-gestützte Verfahrensabläufe

Wir erwarten darüber hinaus:

  • Teamfähigkeit, Reflektionsfähigkeit des eigenen Verhaltens und des Teamerfolges
  • die Bereitschaft, neue technologische Schritte als Teil eines Teams vorzubereiten und mit diesem gemeinsam in die Produktion zu übernehmen
  • Verantwortungsbereitschaft und Selbstreflektion zum Erkennen von Fehlerrisiken
  • sicheren Ausdruck in Wort und Schrift und die Fähigkeit, Wissen an das Team zu vermitteln
  • sicheres und freundliches Auftreten, ausgeprägte Kundenorientierung
  • Fähigkeit zur Verwendung englischsprachiger Dokumente in der Praxis
  • Bereitschaft zur gelegentlichen Wahrnehmung von Dienstreisen (Standorte der Landesverwaltung Brandenburg)

Wir bieten:

  • eine begleitete Einarbeitung in die verwendeten Werkzeuge und Methoden
  • die Mitwirkung in einem kleinen Team, welches die Stärken aller bündelt und von gegenseitiger Unterstützung geprägt ist
  • Zertifizierte familienfreundliche Unternehmensführung, u. a. durch hohe Flexibilität in der Arbeitszeit- und Arbeitsortgestaltung
  • ein kleinstädtisches Wohn- und Lebensumfeld mit guten Nahverkehrsmöglichkeiten und naturnaher Ausprägung und günstigen Mietverhältnissen;
  • Fortbildungsmöglichkeiten
  • Leistungen nach TV-L (z. B. Jahressonderzahlung, Zusatzversorgung bei der VBL)
  • Zuschüsse zum VBB-Firmenticket

Vergütung:  Entgeltgruppe 11 TV-L.

Das persönliche Entgelt kann abhängig von der beruflichen Vorerfahrung über dem Eingangsentgelt dieser Entgeltgruppe liegen.

Die Tätigkeit ist grundsätzlich für Teilzeitarbeit geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob dem Teilzeitwunsch im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderung der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Mit Übersendung der Bewerbungsunterlagen erklären Sie sich mit der Einsichtnahme in diese einverstanden und stimmen der vorübergehenden Speicherung Ihrer zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens zu. Ihre Daten werden entsprechend der geltenden Datenschutzvorschriften verarbeitet. Nähere Informationen zum Datenschutz in der LGB finden Sie unter:

https://geobasis-bb.de/lgb/de/datenschutz

Bitte beachten Sie, dass sämtliche Unterlagen in deutscher Sprache oder entsprechend übersetzt einzureichen sind. Verzichten Sie bitte auf die Übersendung von Originalunterlagen, da die Bewerbungen nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Ferner bitten wir zu beachten, dass bei ausländischen Studienabschlüssen spätestens bei der Einstellung eine Gleichwertigkeitsbescheinigung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) benötigt wird. Die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehenden Kosten können nicht erstattet werden. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die analogen und digitalen Bewerbungsunterlagen vernichtet bzw. gelöscht.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, aktuelle Zeugnisse, den Nachweis über einen Studienabschluss, Fortbildungsnachweise etc.) senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 2021/17 vorzugsweise per E-Mail bis einschließlich 26.09.2021 an Personal@geobasis-bb.de oder per Post an Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg, Dezernat 11, Heinrich-Mann-Allee 103, 14473 Potsdam.

Bei Einsendung der Unterlagen per E-Mail sollten die von Ihnen beigefügten Unterlagen aus einer pdf-Datei bestehen. Bewerbungsunterlagen in anderen Dateiformaten können im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt werden.

Die LGB fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und wurde dementsprechend zertifiziert.

     

Ausschreibungstext_2021_17_GIS-Fachadministration.pdf (application/pdf 141.3 KB)

Stellenausschreibung

Kennziffer: 2021/17     

Die LGB (Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg) ist Bestandteil der Vermessungs- und Katasterverwaltung im Land Brandenburg. Sie nimmt als Landesbetrieb hoheitliche Aufgaben wahr. Die Aufgaben der LGB werden unter geobasis-bb.de erläutert.

In der LGB, Betriebsstelle Frankfurt (Oder), sind im Dezernat 33 „GIS-InVekos“ zwei Arbeitsplätze für die 

Sachbearbeitung Fachadministration GIS-Daten, GIS-Fachdienste 

unbefristet zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Bei gleicher Eignung und Befähigung werden Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen bevorzugt berücksichtigt. Zur Sicherung der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht.

Aufgaben:

Management von Geofachdaten im Auftrag des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz Brandenburg (MLUK) und Integration in das Verwaltungs- und Kontrollsystem (InVeKoS) zur Umsetzung flächenbezogener Fördermaßnahmen (Entwicklungsplan für den ländlichen Raum Brandenburgs und Berlins (EPLR):

Arbeitsplatz 1 – Sachbearbeitung Fachadministration GIS-Kulissen für die Agrarförderung

  • GIS-Datenmanagement und Qualitätssicherung von Förderkulissen nach Übernahme von externen Stellen und Bereitstellung für Folgeprozesse im Agrarförderverfahren
  • GIS-technische Erstellung und Fortschreibung von EPLR-Förderkulissen in Zuständigkeit des Fachbereichs Landwirtschaft
  • Konzeptionelle Begleitung des Fachbereiches Landwirtschaft durch GIS-analytische Auswertungen

Arbeitsplatz 2 – Sachbearbeitung Fachadministration GIS-Fachdienste

  • Konzeptionierung und Abstimmung der Datenschnittstelle mit den für die Geofachdaten zuständigen externen Stellen
  • kontinuierliche Datenübernahme, Qualitätssicherung und Migration von Massendaten in die standardisierte GIS-Datenhaltung
  • GIS-Qualitätsanalyse der Dateninhalte durch Durchführung einer systembezogenen Historisierung
  • Datenaktualisierung für die WFS-Veröffentlichung und Qualitätskontrolle der Dienste
  • Mitwirkung bei der Konzeptionierung der Schnittstellen (XML) der Dienste zu anderen Systemkomponenten

Anforderungen:

erforderlich:

  • Vorzugsweise abgeschlossene Fachhochschulausbildung (Dipl. –Ing. oder Bachelor) im Bereich Geoinformatik, Informatik oder vergleichbare Fachrichtung im Bereich Vektor-/Rasterbild-Verarbeitung, Geodatenbanken, GIS-Scripting bzw. eine vergleichbare berufliche Qualifikation aufgrund von nachgewiesener Berufstätigkeit im relevanten Aufgabengebiet
  • nachgewiesene Erfahrungen (Zertifikate, Projektbeschreibungen- auch für Projekte während des Studiums bzw. einer Qualifizierung, fachliche Tätigkeitsnachweise) in den Themenbereichen

  GIS-Datenanalyse oder Arbeit mit Geodatenbanken (Arbeitsplatz 1)      bzw.

  GIS-Datenverarbeitung unter Zuhilfenahme von XML- und                       WFS_Technologien (Arbeitsplatz 2)

wünschenswert:

  • Kenntnisse in SQL-Analysen
  • Kenntnisse in der GIS-Technologie
  • Kenntnisse zur Nutzung von XML und WebFeatureServices (WFS)
  • Erfahrungen in der Dokumentation von Datenverarbeitungen
  • analytisches Vorgehen bei der Erfassung/Strukturierung fachlicher Anforderungen, der Überführung in Teilkonzepte und der Umsetzung in dv-gestützte Verfahrensabläufe

Wir erwarten darüber hinaus:

  • Teamfähigkeit, Reflektionsfähigkeit des eigenen Verhaltens und des Teamerfolges
  • die Bereitschaft, neue technologische Schritte als Teil eines Teams vorzubereiten und mit diesem gemeinsam in die Produktion zu übernehmen
  • Verantwortungsbereitschaft und Selbstreflektion zum Erkennen von Fehlerrisiken
  • sicheren Ausdruck in Wort und Schrift und die Fähigkeit, Wissen an das Team zu vermitteln
  • sicheres und freundliches Auftreten, ausgeprägte Kundenorientierung
  • Fähigkeit zur Verwendung englischsprachiger Dokumente in der Praxis
  • Bereitschaft zur gelegentlichen Wahrnehmung von Dienstreisen (Standorte der Landesverwaltung Brandenburg)

Wir bieten:

  • eine begleitete Einarbeitung in die verwendeten Werkzeuge und Methoden
  • die Mitwirkung in einem kleinen Team, welches die Stärken aller bündelt und von gegenseitiger Unterstützung geprägt ist
  • Zertifizierte familienfreundliche Unternehmensführung, u. a. durch hohe Flexibilität in der Arbeitszeit- und Arbeitsortgestaltung
  • ein kleinstädtisches Wohn- und Lebensumfeld mit guten Nahverkehrsmöglichkeiten und naturnaher Ausprägung und günstigen Mietverhältnissen;
  • Fortbildungsmöglichkeiten
  • Leistungen nach TV-L (z. B. Jahressonderzahlung, Zusatzversorgung bei der VBL)
  • Zuschüsse zum VBB-Firmenticket

Vergütung:  Entgeltgruppe 11 TV-L.

Das persönliche Entgelt kann abhängig von der beruflichen Vorerfahrung über dem Eingangsentgelt dieser Entgeltgruppe liegen.

Die Tätigkeit ist grundsätzlich für Teilzeitarbeit geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob dem Teilzeitwunsch im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderung der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Mit Übersendung der Bewerbungsunterlagen erklären Sie sich mit der Einsichtnahme in diese einverstanden und stimmen der vorübergehenden Speicherung Ihrer zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens zu. Ihre Daten werden entsprechend der geltenden Datenschutzvorschriften verarbeitet. Nähere Informationen zum Datenschutz in der LGB finden Sie unter:

https://geobasis-bb.de/lgb/de/datenschutz

Bitte beachten Sie, dass sämtliche Unterlagen in deutscher Sprache oder entsprechend übersetzt einzureichen sind. Verzichten Sie bitte auf die Übersendung von Originalunterlagen, da die Bewerbungen nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Ferner bitten wir zu beachten, dass bei ausländischen Studienabschlüssen spätestens bei der Einstellung eine Gleichwertigkeitsbescheinigung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) benötigt wird. Die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehenden Kosten können nicht erstattet werden. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die analogen und digitalen Bewerbungsunterlagen vernichtet bzw. gelöscht.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, aktuelle Zeugnisse, den Nachweis über einen Studienabschluss, Fortbildungsnachweise etc.) senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 2021/17 vorzugsweise per E-Mail bis einschließlich 26.09.2021 an Personal@geobasis-bb.de oder per Post an Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg, Dezernat 11, Heinrich-Mann-Allee 103, 14473 Potsdam.

Bei Einsendung der Unterlagen per E-Mail sollten die von Ihnen beigefügten Unterlagen aus einer pdf-Datei bestehen. Bewerbungsunterlagen in anderen Dateiformaten können im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt werden.

Die LGB fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und wurde dementsprechend zertifiziert.

     

Ausschreibungstext_2021_17_GIS-Fachadministration.pdf (application/pdf 141.3 KB)