Im Landesbetrieb Forst Brandenburg, Abteilung Forstliche Gemeinwohlleistungen und Forsthoheit, Oberförsterei Milmersdorf, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Beschäftigungsposition

Leiterin/Leiter Waldschulen (w/m/d)

unbefristet mit 40 Wochenstunden zu besetzen.

Kenn-Nr.: LFB / 307-6250-2021

Dienstort: 17268 Templin, OT Reiersdorf, Reiersdorf Nr.4

Besonderheiten: Leitung der Waldpädagogik-Standorte der Oberförsterei Milmersdorf:

  • Waldschule „Fledermauserlebniswelt“ in Reiersdorf
  • Waldschule „Jägerhaus“ in Groß Schönebeck
  • Waldkabinett Schwedt

Aufgabenschwerpunkte:

Umsetzung der Waldpädagogik-Strategie des LFB in der Oberförsterei Milmersdorf

  • Leitung der drei Waldschul-Standorte sowie Anleitung der betreffenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Organisatorische und finanzielle Planung der Waldpädagogik in der Oberförsterei Milmersdorf sowie deren Koordinierung und Durchführung
  • Umsetzen der Waldpädagogik-Strategie des LFB in der Waldschule Erhalten und Weiterentwickeln der drei Waldschulprofile
  • Durchsetzen des BNE-orientierten Konzepts „Wald macht Schule nachhaltig“ mit Bildung von angebotsorientierten Bildungsinhalten je Klassenstufe
  • Regelmäßige Auswertung und finanzielle Abrechnung der Waldpädagogik-Veranstaltungen
  • Durchführen von Erfolgskontrollen und Durchsetzen der Qualitätskriterien
  • Waldpädagogik-Konsultationen/Hospitationen (Erfahrungs- und Informationsaustausch)
  • Öffentlichkeitsarbeit zur Waldpädagogik durchführen
  • Kontaktpflege mit Kooperationspartnern und Kunden, Weiterentwicklung der Vernetzung mit Schulen und Kindergärten
  • Entwicklung, Anwendung und Erfolgskontrolle von Naturlehrmitteln
  • Erarbeiten von Ausbildungs- und Weiterbildungsinhalten
  • Durchsetzung der Bestimmungen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes sowie Kontrolle zur Einhaltung
  • Anleiten, Planen und Betreuen des Einsatzes von Dritten (FÖJ; ÖBFD; Azubis; Referenten, Honorarkräfte; Praktikanten etc.)

Anforderungen:

  • Abgeschlossene Fachhochschulausbildung/ Bachelor der Fachrichtung Forstwirtschaft bzw. gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Qualifizierung zur staatlich qualifizierten Waldpädagogin, zum staatlich zertifizierten /Waldpädagogen
  • mehrjährige Berufserfahrung in der Forstverwaltung sowie im Bereich der Waldpädagogik
  • anwendungsbereite PC-Kenntnisse der Standardsoftware (WORD, EXCEL, Powerpoint, Outlook)
  • Erweitertes Führungszeugnis
  • Erste-Hilfe-Schein, Nachweis einer gültigen Masernimpfung
  • soziale Kompetenz und sicheres Auftreten
  • hohe Flexibilität, Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit
  • Leistungsbereitschaft, Eigeninitiative und Selbständigkeit
  • ausgeprägte Kommunikations- und Motivationsfähigkeit
  • gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse B und Selbstfahrbereitschaft

Dotierung:
Das Aufgabengebiet ist mit der Entgeltgruppe 9 b der Entgeltordnung zum TV-L bewertet.

Hinweise:
Der Landesbetrieb Forst Brandenburg gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Er ist bestrebt den Frauenanteil zu erhöhen und daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Der Hinweis auf eine Schwerbehinderung in der Bewerbung ist wünschenswert.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 05.03.2021 per E-Mail mit dem Betreff „Bewerbung Leiterin/Leiter Waldschulen“ an

Bewerbungen@LFB.Brandenburg.de

Bitte fügen Sie der E-Mail ausschließlich Dokumente im aktuellen Microsoft-Office-Formate (z.B. docx / xlsx / pptx) oder im PDF-Format bei. Dateianhänge mit dem veralteten Microsoft-Office-Format (*.doc) werden aus datensicherheitstechnischen Gründen vom zentralen IT-Dienstleister der Landesverwaltung Brandenburgs vor der Zustellung entfernt.

Alternativ können Sie Ihre Bewerbung per Post an den

Landesbetrieb Forst Brandenburg
Fachbereich Personal und Organisation
- Vertrauliche Personalangelegenheit -
Heinrich-Mann-Allee 103
14473 Potsdam

senden.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Bewerbungsunterlagen bei einer erfolglosen Bewerbung nur zurückgesandt werden, wenn der Bewerbung ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Anderenfalls werden die Bewerbungsunterlagen nach einer Aufbewahrungsfrist von drei Monaten nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

Für Auskünfte stehen Ihnen bei forstfachlichen Fragen der Oberförster, Herr Uwe Noack (Tel +49 39886 34136) und bei personalfachlichen Fragen Frau Dagmar Fuchs (Tel +49 3987 2075 20) gern zur Verfügung.

Hinweis zum Datenschutz
Die im Rahmen der Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann die Bewerbung in diesem Stellenbesetzungsverfahren nicht berücksichtigt werden.
Bitte beachten Sie die weiteren Hinweise zum Datenschutz auf unserer Internetpräsenz unter www.forst.brandenburg.de

Im Landesbetrieb Forst Brandenburg, Abteilung Forstliche Gemeinwohlleistungen und Forsthoheit, Oberförsterei Milmersdorf, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Beschäftigungsposition

Leiterin/Leiter Waldschulen (w/m/d)

unbefristet mit 40 Wochenstunden zu besetzen.

Kenn-Nr.: LFB / 307-6250-2021

Dienstort: 17268 Templin, OT Reiersdorf, Reiersdorf Nr.4

Besonderheiten: Leitung der Waldpädagogik-Standorte der Oberförsterei Milmersdorf:

  • Waldschule „Fledermauserlebniswelt“ in Reiersdorf
  • Waldschule „Jägerhaus“ in Groß Schönebeck
  • Waldkabinett Schwedt

Aufgabenschwerpunkte:

Umsetzung der Waldpädagogik-Strategie des LFB in der Oberförsterei Milmersdorf

  • Leitung der drei Waldschul-Standorte sowie Anleitung der betreffenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Organisatorische und finanzielle Planung der Waldpädagogik in der Oberförsterei Milmersdorf sowie deren Koordinierung und Durchführung
  • Umsetzen der Waldpädagogik-Strategie des LFB in der Waldschule Erhalten und Weiterentwickeln der drei Waldschulprofile
  • Durchsetzen des BNE-orientierten Konzepts „Wald macht Schule nachhaltig“ mit Bildung von angebotsorientierten Bildungsinhalten je Klassenstufe
  • Regelmäßige Auswertung und finanzielle Abrechnung der Waldpädagogik-Veranstaltungen
  • Durchführen von Erfolgskontrollen und Durchsetzen der Qualitätskriterien
  • Waldpädagogik-Konsultationen/Hospitationen (Erfahrungs- und Informationsaustausch)
  • Öffentlichkeitsarbeit zur Waldpädagogik durchführen
  • Kontaktpflege mit Kooperationspartnern und Kunden, Weiterentwicklung der Vernetzung mit Schulen und Kindergärten
  • Entwicklung, Anwendung und Erfolgskontrolle von Naturlehrmitteln
  • Erarbeiten von Ausbildungs- und Weiterbildungsinhalten
  • Durchsetzung der Bestimmungen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes sowie Kontrolle zur Einhaltung
  • Anleiten, Planen und Betreuen des Einsatzes von Dritten (FÖJ; ÖBFD; Azubis; Referenten, Honorarkräfte; Praktikanten etc.)

Anforderungen:

  • Abgeschlossene Fachhochschulausbildung/ Bachelor der Fachrichtung Forstwirtschaft bzw. gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Qualifizierung zur staatlich qualifizierten Waldpädagogin, zum staatlich zertifizierten /Waldpädagogen
  • mehrjährige Berufserfahrung in der Forstverwaltung sowie im Bereich der Waldpädagogik
  • anwendungsbereite PC-Kenntnisse der Standardsoftware (WORD, EXCEL, Powerpoint, Outlook)
  • Erweitertes Führungszeugnis
  • Erste-Hilfe-Schein, Nachweis einer gültigen Masernimpfung
  • soziale Kompetenz und sicheres Auftreten
  • hohe Flexibilität, Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit
  • Leistungsbereitschaft, Eigeninitiative und Selbständigkeit
  • ausgeprägte Kommunikations- und Motivationsfähigkeit
  • gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse B und Selbstfahrbereitschaft

Dotierung:
Das Aufgabengebiet ist mit der Entgeltgruppe 9 b der Entgeltordnung zum TV-L bewertet.

Hinweise:
Der Landesbetrieb Forst Brandenburg gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Er ist bestrebt den Frauenanteil zu erhöhen und daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Der Hinweis auf eine Schwerbehinderung in der Bewerbung ist wünschenswert.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 05.03.2021 per E-Mail mit dem Betreff „Bewerbung Leiterin/Leiter Waldschulen“ an

Bewerbungen@LFB.Brandenburg.de

Bitte fügen Sie der E-Mail ausschließlich Dokumente im aktuellen Microsoft-Office-Formate (z.B. docx / xlsx / pptx) oder im PDF-Format bei. Dateianhänge mit dem veralteten Microsoft-Office-Format (*.doc) werden aus datensicherheitstechnischen Gründen vom zentralen IT-Dienstleister der Landesverwaltung Brandenburgs vor der Zustellung entfernt.

Alternativ können Sie Ihre Bewerbung per Post an den

Landesbetrieb Forst Brandenburg
Fachbereich Personal und Organisation
- Vertrauliche Personalangelegenheit -
Heinrich-Mann-Allee 103
14473 Potsdam

senden.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Bewerbungsunterlagen bei einer erfolglosen Bewerbung nur zurückgesandt werden, wenn der Bewerbung ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Anderenfalls werden die Bewerbungsunterlagen nach einer Aufbewahrungsfrist von drei Monaten nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

Für Auskünfte stehen Ihnen bei forstfachlichen Fragen der Oberförster, Herr Uwe Noack (Tel +49 39886 34136) und bei personalfachlichen Fragen Frau Dagmar Fuchs (Tel +49 3987 2075 20) gern zur Verfügung.

Hinweis zum Datenschutz
Die im Rahmen der Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann die Bewerbung in diesem Stellenbesetzungsverfahren nicht berücksichtigt werden.
Bitte beachten Sie die weiteren Hinweise zum Datenschutz auf unserer Internetpräsenz unter www.forst.brandenburg.de