Stellenausschreibung Nr. 03-22/2021

 

Wir suchen Sie ab sofort unbefristet als:

 

Referatsleiterin / Referatsleiter (m/w/d)

 

des Referates 22 "Innovationspolitik, Innovationsförderung" des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg (MWAE).

Was wir Ihnen bieten:

  • eine gesellschaftlich hochrelevante, kommunikative und anspruchsvolle Tätigkeit mit Gestaltungsraum und Verantwortung,
  • ein qualifiziertes, engagiertes und aufgeschlossenes Team
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten
  • persönliche und fachliche Entwicklungsmöglichkeiten durch gezielte Fortbildungen
  • die attraktiven Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes
  • einen Arbeitsplatz in zentraler Lage im Herzen von Potsdam mit idealer Anbindung an den ÖPNV
  • einen Zuschuss zum Firmenticket des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg

 

Ihr Aufgabengebiet:

Sie sind für die personelle und fachliche Leitung des Referates 22 verantwortlich.

Sie führen und managen das Referat mit im Wesentlichen folgenden Zuständigkeiten:

  • Innovationsstrategien
  • Clusterpolitik und -entwicklung

  • Gesundheitswirtschaft

  • Förderung von Technologie und Innovation

  • Wissens- und Technologietransfer

 

Was Sie mitbringen:

 

Unabdingbar:

  • mit dem Mastergrad abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium sowie mehrjährige Berufserfahrungen in der öffentlichen Verwaltung

    oder

    zweites juristisches Staatsexamen und mehrjährige einschlägige Berufserfahrung

  • Führungserfahrung

  • bei Bewerbenden aus der öffentlichen Verwaltung aktuelle Eingruppierung mindestens nach Entgeltgruppe 15 TV-L bzw. aktuelle Besoldung mindestens nach Besoldungsgruppe A 15

Sonstige Anforderungen:

  • Sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen im wirtschaftspolitischen Bereich

  • Gute Kenntnisse des allgemeinen Verwaltungsrechts sowie des Zuwendungs-, Haushalts- und Vergaberechts

  • Englischkenntnisse auf B 2 - Niveau

 

Wünschenswert:

  • Kenntnisse des Innovationsmanagements

  • Kenntnisse der Verwaltungsstrukturen Brandenburgs und Berlins sowie der Strukturen der EU

  • Grundkenntnisse zu Förderprogrammen  

  • EU-rechtliche Kenntnisse, insbesondere des Beihilfenrechts

  • Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung

 

Weitere wichtige Kompetenzen:

  • Fähigkeit zu zielgerichteter und motivierender Mitarbeiterführung

  • gewandte und sichere Ausdrucksweise und präzises, differenziertes und stilsicher formulierendes Ausdrucksvermögen

  • Fähigkeit zu analytischem und konzeptionellem Denken sowie ziel- und ergebnisorientiertem Handeln

  • schnelle Auffassungsgabe sowie ein hohes Maß an Entscheidungs- und Durchsetzungsvermögen sowie Verhandlungsgeschick

  • Hohes Maß an Konflikt-, Kritik-, Team- und Motivationsfähigkeit

  • Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Belastbarkeit

 

Was für Sie noch von Interesse ist:

 

Arbeitsort:                 Potsdam

Besetzbar:                 Die Position ist ab sofort besetzbar.

Besoldung/Entgelt:   Besoldungsgruppe A 16 BrbBesO /

außertarifliches Entgelt nach Entgeltgruppe 15Ü der AT-Entgelttabelle des TV-L

 

Referatsleiterpositionen werden zunächst für die Dauer von einem Jahr zur Erprobung übertragen. Für verbeamtete Bewerbende erfolgt die Übertragung zur Erprobung gemäß § 11 LVO. Tarifbeschäftigte Bewerbende erhalten für die Dauer der Erprobung eine Zulage zwischen dem aktuellen Entgelt und dem außertariflichen Entgelt nach Entgeltgruppe 15 Ü. Mit externen Bewerbenden wird zunächst ein befristeter Arbeitsvertrag für die Dauer von einem Jahr zur Erprobung gem. § 14 Abs. 1 Satz 2 Ziff. 5 TzBfG geschlossen; nach erfolgreichem Verlauf der Erprobung wird dieses Arbeitsverhältnis als unbefristetes fortgesetzt (§ 15 Abs. 5 TzBfG).

 

 

Wir begrüßen Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und wurde dementsprechend zertifiziert.

Da auf der Referatsleiterebene eine Unterrepräsentanz von Frauen besteht, strebt das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie die Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Eine vollzeitnahe Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich; flexible Arbeitszeiten sind gegeben.

 

 

Wir möchten Sie kennenlernen:

Wir freuen uns, wenn Sie sich von dieser Ausschreibung angesprochen fühlen und bitten Sie, Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 11. März 2021 unter Angabe der Kennziffer 03-22/2021 per E-Mail an bewerber@mwae.brandenburg.de (Unterlagen bitte in einer PDF-Datei gebündelt) oder an das

 

                                                Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie
                                                Personalreferat
                                                Heinrich-Mann-Allee 107                                                                  
                                                14473 Potsdam.

 

zu senden. Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung die folgenden Unterlagen bei:

  • ein aussagekräftiges Anschreiben,
  • einen aktuellen Lebenslauf,
  • Nachweise über Ihre Schul- und Ausbildungsabschlüsse,
  • Arbeitszeugnisse,
  • ggfs. weitere Nachweise, sofern sie Ihre Qualifikation für das Aufgabengebiet belegen.

Interessierte Beamtinnen, Beamte oder Beschäftigte aus der öffentlichen Verwaltung werden gebeten, der Bewerbung eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte beizufügen. In das Auswahlverfahren werden aktuelle Beurteilungen der Bewerber/innen einbezogen. Tarifbeschäftigte werden gebeten, Ihr Einverständnis zur Beurteilung gemäß den Regelungen für Beamte zu geben.

Bitte beachten Sie, dass sämtliche Unterlagen in deutscher Sprache bzw. Übersetzung eingereicht werden müssen. Bewerberinnen und Bewerber mit ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir, eine beglaubigte Übersetzung ihres Bildungsabschlusses sowie den Nachweis der Gleichwertigkeit einzureichen.

Die Bewerbungsunterlagen werden grundsätzlich nicht zurückgeschickt. Verzichten Sie daher bitte auf das Einreichen von Bewerbungsmappen und reichen Sie keine Originale ein. Sollten Sie eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Anderenfalls werden die Bewerbungsunterlagen nach einer Aufbewahrungsfrist von 3 Monaten nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

Wir bitten Sie, unsere Informationen zum Datenschutz unter folgendem Link https://mwae.brandenburg.de/de/informationen-zum-datenschutz/bb1.c.531681.de zu beachten.

 

Für Rückfragen und Auskünfte steht Ihnen Frau Lehmann unter der Telefonnummer 0331/866-1628 gern zur Verfügung.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Ausschreibung 03.pdf (application/pdf 291.3 KB)

Stellenausschreibung Nr. 03-22/2021

 

Wir suchen Sie ab sofort unbefristet als:

 

Referatsleiterin / Referatsleiter (m/w/d)

 

des Referates 22 "Innovationspolitik, Innovationsförderung" des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg (MWAE).

Was wir Ihnen bieten:

  • eine gesellschaftlich hochrelevante, kommunikative und anspruchsvolle Tätigkeit mit Gestaltungsraum und Verantwortung,
  • ein qualifiziertes, engagiertes und aufgeschlossenes Team
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten
  • persönliche und fachliche Entwicklungsmöglichkeiten durch gezielte Fortbildungen
  • die attraktiven Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes
  • einen Arbeitsplatz in zentraler Lage im Herzen von Potsdam mit idealer Anbindung an den ÖPNV
  • einen Zuschuss zum Firmenticket des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg

 

Ihr Aufgabengebiet:

Sie sind für die personelle und fachliche Leitung des Referates 22 verantwortlich.

Sie führen und managen das Referat mit im Wesentlichen folgenden Zuständigkeiten:

  • Innovationsstrategien
  • Clusterpolitik und -entwicklung

  • Gesundheitswirtschaft

  • Förderung von Technologie und Innovation

  • Wissens- und Technologietransfer

 

Was Sie mitbringen:

 

Unabdingbar:

  • mit dem Mastergrad abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium sowie mehrjährige Berufserfahrungen in der öffentlichen Verwaltung

    oder

    zweites juristisches Staatsexamen und mehrjährige einschlägige Berufserfahrung

  • Führungserfahrung

  • bei Bewerbenden aus der öffentlichen Verwaltung aktuelle Eingruppierung mindestens nach Entgeltgruppe 15 TV-L bzw. aktuelle Besoldung mindestens nach Besoldungsgruppe A 15

Sonstige Anforderungen:

  • Sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen im wirtschaftspolitischen Bereich

  • Gute Kenntnisse des allgemeinen Verwaltungsrechts sowie des Zuwendungs-, Haushalts- und Vergaberechts

  • Englischkenntnisse auf B 2 - Niveau

 

Wünschenswert:

  • Kenntnisse des Innovationsmanagements

  • Kenntnisse der Verwaltungsstrukturen Brandenburgs und Berlins sowie der Strukturen der EU

  • Grundkenntnisse zu Förderprogrammen  

  • EU-rechtliche Kenntnisse, insbesondere des Beihilfenrechts

  • Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung

 

Weitere wichtige Kompetenzen:

  • Fähigkeit zu zielgerichteter und motivierender Mitarbeiterführung

  • gewandte und sichere Ausdrucksweise und präzises, differenziertes und stilsicher formulierendes Ausdrucksvermögen

  • Fähigkeit zu analytischem und konzeptionellem Denken sowie ziel- und ergebnisorientiertem Handeln

  • schnelle Auffassungsgabe sowie ein hohes Maß an Entscheidungs- und Durchsetzungsvermögen sowie Verhandlungsgeschick

  • Hohes Maß an Konflikt-, Kritik-, Team- und Motivationsfähigkeit

  • Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Belastbarkeit

 

Was für Sie noch von Interesse ist:

 

Arbeitsort:                 Potsdam

Besetzbar:                 Die Position ist ab sofort besetzbar.

Besoldung/Entgelt:   Besoldungsgruppe A 16 BrbBesO /

außertarifliches Entgelt nach Entgeltgruppe 15Ü der AT-Entgelttabelle des TV-L

 

Referatsleiterpositionen werden zunächst für die Dauer von einem Jahr zur Erprobung übertragen. Für verbeamtete Bewerbende erfolgt die Übertragung zur Erprobung gemäß § 11 LVO. Tarifbeschäftigte Bewerbende erhalten für die Dauer der Erprobung eine Zulage zwischen dem aktuellen Entgelt und dem außertariflichen Entgelt nach Entgeltgruppe 15 Ü. Mit externen Bewerbenden wird zunächst ein befristeter Arbeitsvertrag für die Dauer von einem Jahr zur Erprobung gem. § 14 Abs. 1 Satz 2 Ziff. 5 TzBfG geschlossen; nach erfolgreichem Verlauf der Erprobung wird dieses Arbeitsverhältnis als unbefristetes fortgesetzt (§ 15 Abs. 5 TzBfG).

 

 

Wir begrüßen Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und wurde dementsprechend zertifiziert.

Da auf der Referatsleiterebene eine Unterrepräsentanz von Frauen besteht, strebt das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie die Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Eine vollzeitnahe Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich; flexible Arbeitszeiten sind gegeben.

 

 

Wir möchten Sie kennenlernen:

Wir freuen uns, wenn Sie sich von dieser Ausschreibung angesprochen fühlen und bitten Sie, Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 11. März 2021 unter Angabe der Kennziffer 03-22/2021 per E-Mail an bewerber@mwae.brandenburg.de (Unterlagen bitte in einer PDF-Datei gebündelt) oder an das

 

                                                Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie
                                                Personalreferat
                                                Heinrich-Mann-Allee 107                                                                  
                                                14473 Potsdam.

 

zu senden. Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung die folgenden Unterlagen bei:

  • ein aussagekräftiges Anschreiben,
  • einen aktuellen Lebenslauf,
  • Nachweise über Ihre Schul- und Ausbildungsabschlüsse,
  • Arbeitszeugnisse,
  • ggfs. weitere Nachweise, sofern sie Ihre Qualifikation für das Aufgabengebiet belegen.

Interessierte Beamtinnen, Beamte oder Beschäftigte aus der öffentlichen Verwaltung werden gebeten, der Bewerbung eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte beizufügen. In das Auswahlverfahren werden aktuelle Beurteilungen der Bewerber/innen einbezogen. Tarifbeschäftigte werden gebeten, Ihr Einverständnis zur Beurteilung gemäß den Regelungen für Beamte zu geben.

Bitte beachten Sie, dass sämtliche Unterlagen in deutscher Sprache bzw. Übersetzung eingereicht werden müssen. Bewerberinnen und Bewerber mit ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir, eine beglaubigte Übersetzung ihres Bildungsabschlusses sowie den Nachweis der Gleichwertigkeit einzureichen.

Die Bewerbungsunterlagen werden grundsätzlich nicht zurückgeschickt. Verzichten Sie daher bitte auf das Einreichen von Bewerbungsmappen und reichen Sie keine Originale ein. Sollten Sie eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Anderenfalls werden die Bewerbungsunterlagen nach einer Aufbewahrungsfrist von 3 Monaten nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

Wir bitten Sie, unsere Informationen zum Datenschutz unter folgendem Link https://mwae.brandenburg.de/de/informationen-zum-datenschutz/bb1.c.531681.de zu beachten.

 

Für Rückfragen und Auskünfte steht Ihnen Frau Lehmann unter der Telefonnummer 0331/866-1628 gern zur Verfügung.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Ausschreibung 03.pdf (application/pdf 291.3 KB)