Die Justizvollzugsanstalt Nord-Brandenburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

„Leiter/in des Bereichs Personal und Service“.

 Die Stelle ist unbefristet und in Vollzeit zu besetzen.

Die Justizvollzugsanstalt Nord-Brandenburg besteht aus den Teilanstalten Neuruppin-Wulkow und Wriezen. Die Teilanstalt Neuruppin-Wulkow ist eine geschlossene Einrichtung für derzeit 207 Gefangene mit einer Abteilung des offenen Vollzuges für 30 Gefangene. Vollstreckt werden Freiheitsstrafen bis zu 3 Jahren an männlichen erwachsenen Gefangenen sowie Untersuchungshaft an männlichen erwachsenen Gefangenen. Die Teilanstalt Wriezen ist die zentrale Vollzugseinrichtung für Jugendliche im Land Brandenburg mit einer Belegungsfähigkeit von insgesamt 182 Haftplätzen.

In beiden Teilanstalten sind ca. 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedener Berufsgruppen tätig.

Dienstort der Leiterin/des Leiters Personal und Service ist überwiegend Neuruppin-Wulkow. Die Anstalt liegt an der B 167 bei der Ortslage Wulkow, zwischen den Orten Alt Ruppin und Herzberg (ca. 80 km von Berlin entfernt). Es wird jedoch die Bereitschaft vorausgesetzt, bei Bedarf auch in der Teilanstalt Wriezen Dienst zu verrichten.

 Ihr Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • die Leitung des Fachbereichs Personal und Service
    • Sicherstellung der ordnungsgemäßen Erledigung der Dienstgeschäfte und Gewährleistung von geordneten Arbeitsabläufen im Bereich Personal und Service einschl. Registratur und Kanzlei/Poststelle, der Vollzugsgeschäftsstelle und der Zahlstelle
    • Anleitung der unterstellten Mitarbeiterinnen und /Mitarbeiter, Klärung schwieriger Einzelsachfragen aus den nachgeordneten Bereichen,
    • Ansprechpartner/in sowohl für Führungs­kräfte als auch Mitarbeiter/innen in allen beamten- / arbeits­recht­lichen und personellen Angelegen­heiten
  • die Steuerung und Überwachung der Prozesse zur Personalgewinnung und - auswahl
  • die Bearbeitung schwieriger Personaleinzelangelegenheiten
  • das Erstellen von Tätigkeitsdarstellungen und -bewertungen für Dienstposten des mittleren Dienstes
  • das Gesundheitsmanagement für den Bereich der Teilanstalt Neuruppin-Wulkow
    • Planung und Durchführung von Projekten zur Gesundheitsförderung in der Teilanstalt
    • BEM-Beauftragte/r für die Teilanstalt Neuruppin-Wulkow
  • die Vertretung der Geschäftsleitung

Der Dienstposten verlangt die Übernahme von Verantwortung insbesondere bei der Koordinierung der beiden Verwaltungseinheiten beider Teilanstalten. Gegenwärtig werden die Verwaltungsstrukturen der Justizvollzugsanstalt Nord-Brandenburg neu erarbeitet und erfordern von dem/der zukünftigen Stelleninhaber/in ein hohes Maß an Flexibilität und Einsatzbereitschaft. Die/Der Leiter/in Personal und Service ist in erster Linie für den reibungslosten Ablauf der Verwaltungsvorgänge in der Teilanstalt Neuruppin-Wulkow zuständig, muss aber die Belange der Gesamtanstalt im Blick behalten.

Folgendes wird von Ihnen erwartet:

 Formale Anforderungen

Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder den gehobenen Vollzugs- und Verwaltungsdienst durch ein mit dem Grad „Diplom-Verwaltungswirt (FH)“ abgeschlossenes Hochschulstudium oder den gehobenen Justizdienst

oder

einen Bachelor-Grad/Diplom in einer verwandten Fachrichtung (z. B. Recht, Wirtschaft, öffentliche Verwaltung), der in einem Studiengang, der mindestens das Zeugnis der Hochschulreife oder eine andere landesrechtliche Hochschulzugangsberechtigung als Zugangsvoraussetzung erfordert, und für den Abschluss eine Mindeststudienzeit von sechs Semestern - ohne etwaige Praxissemester, Prüfungssemester o. Ä. - vorgeschrieben ist.

Fachliche Anforderungen

  • umfassende Kenntnisse der einschlägigen gesetzlichen Grundlagen des Arbeits-, Tarif- und öffentlichen Dienstrechts
  • Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung ist wünschenswert
  • Beherrschung der gängigen MS-Office Produkte
  •  Sehr gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen

außerfachliche Anforderungen

  • ausgeprägte Kunden- und Serviceorientierung
  • sicheres Auftreten verbunden mit Beratungs- und Verhandlungsgeschick
  • Freude am Umgang mit Menschen und die Fähigkeit, auf diese zuzugehen
  • Kreativität und Begeisterungsfähigkeit, Engagement sowie Initiative und selbständiges Handeln
  • Diskretion und Zuverlässigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zu Dienstreisen (insbesondere aufgrund der Zuständigkeit für zwei Standorte)

Wir bieten Ihnen:

Die Stelle ist bei Vorliegen der entsprechenden beruflichen Qualifikation und Bewährung bis zur BesGr. A 12 BbgBesO bzw. mit der Entgeltgruppe 11 TV-L bewertet.

Gewährt wird darüber eine behördenspezifische Stellenzulage für die Tätigkeit in Justizvollzugsanstalten in Höhe von 63,69 Euro/Monat nach einer Dienstzeit von einem Jahr und 127,38 Euro/Monat nach einer Dienstzeit von zwei Jahren. 

 

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte auf dem Post-/Dienstweg bis zum 10. Februar 2021 an den

Leiter der Justizvollzugsanstalt Nord-Brandenburg

 Teilanstalt Neuruppin-Wulkow

  Abteilung Personal und Service

Ausbau 8, 16835 Neuruppin-Wulkow

 

oder per E-Mail in einer zusammengefassten pdf-Datei mit einer Größe von max. 10 MB an

 bewerbung.wu@justizvollzug.brandenburg.de 

 

Neben einem Bewerbungsanschreiben sollte Ihre Bewerbung mindestens einen tabellarischen Lebenslauf, eine Aufstellung der bisherigen Tätigkeiten und geeignete Nachweise zu den formalen Anforderungen (u. a. einschlägige Abschlusszeugnisse) sowie ein aktuelles Arbeitszeugnis (nicht älter als ein Jahr) /eine aktuelle Beurteilung enthalten.

Sollte der Wunsch nach Teilzeitbeschäftigung bestehen, wird geprüft, ob dem im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Bewerber/-innen aus dem öffentlichen Dienst werden gebeten, mit der Bewerbung ihr Einverständnis zur Einsicht in die Personalakte (unter Angabe der personalaktenführenden Stelle) für alle am Auswahlverfahren Beteiligten zu erklären. 

Der Justizvollzug des Landes Brandenburg begrüßt Bewerbungen von Menschen, unabhängig von deren Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bei schriftlichen Bewerbungen geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse für die Kommunikation im Bewerberauswahlverfahren an. Sofern Sie die Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Anderenfalls werden die Unterlagen von nicht berücksichtigten Bewerberinnen und Bewerbern nach Auflauf von drei Monaten vernichtet.

Von der Zusendung von Eingangsbestätigungen und Zwischennachrichten wird abgesehen.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass etwaige Kosten für die Bewerbung und die Teilnahme am Bewerberverfahren nicht erstattet werden können.

Für Fragen zu dieser Stellenausschreibung steht Ihnen der Anstaltsleiter, Herr Ltd. Regierungsdirektor Voigt, unter 0170 54 90 181 oder per E-Mail unter der angegebenen Bewerbungsadresse zur Verfügung.

Die Justizvollzugsanstalt Nord-Brandenburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

„Leiter/in des Bereichs Personal und Service“.

 Die Stelle ist unbefristet und in Vollzeit zu besetzen.

Die Justizvollzugsanstalt Nord-Brandenburg besteht aus den Teilanstalten Neuruppin-Wulkow und Wriezen. Die Teilanstalt Neuruppin-Wulkow ist eine geschlossene Einrichtung für derzeit 207 Gefangene mit einer Abteilung des offenen Vollzuges für 30 Gefangene. Vollstreckt werden Freiheitsstrafen bis zu 3 Jahren an männlichen erwachsenen Gefangenen sowie Untersuchungshaft an männlichen erwachsenen Gefangenen. Die Teilanstalt Wriezen ist die zentrale Vollzugseinrichtung für Jugendliche im Land Brandenburg mit einer Belegungsfähigkeit von insgesamt 182 Haftplätzen.

In beiden Teilanstalten sind ca. 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedener Berufsgruppen tätig.

Dienstort der Leiterin/des Leiters Personal und Service ist überwiegend Neuruppin-Wulkow. Die Anstalt liegt an der B 167 bei der Ortslage Wulkow, zwischen den Orten Alt Ruppin und Herzberg (ca. 80 km von Berlin entfernt). Es wird jedoch die Bereitschaft vorausgesetzt, bei Bedarf auch in der Teilanstalt Wriezen Dienst zu verrichten.

 Ihr Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • die Leitung des Fachbereichs Personal und Service
    • Sicherstellung der ordnungsgemäßen Erledigung der Dienstgeschäfte und Gewährleistung von geordneten Arbeitsabläufen im Bereich Personal und Service einschl. Registratur und Kanzlei/Poststelle, der Vollzugsgeschäftsstelle und der Zahlstelle
    • Anleitung der unterstellten Mitarbeiterinnen und /Mitarbeiter, Klärung schwieriger Einzelsachfragen aus den nachgeordneten Bereichen,
    • Ansprechpartner/in sowohl für Führungs­kräfte als auch Mitarbeiter/innen in allen beamten- / arbeits­recht­lichen und personellen Angelegen­heiten
  • die Steuerung und Überwachung der Prozesse zur Personalgewinnung und - auswahl
  • die Bearbeitung schwieriger Personaleinzelangelegenheiten
  • das Erstellen von Tätigkeitsdarstellungen und -bewertungen für Dienstposten des mittleren Dienstes
  • das Gesundheitsmanagement für den Bereich der Teilanstalt Neuruppin-Wulkow
    • Planung und Durchführung von Projekten zur Gesundheitsförderung in der Teilanstalt
    • BEM-Beauftragte/r für die Teilanstalt Neuruppin-Wulkow
  • die Vertretung der Geschäftsleitung

Der Dienstposten verlangt die Übernahme von Verantwortung insbesondere bei der Koordinierung der beiden Verwaltungseinheiten beider Teilanstalten. Gegenwärtig werden die Verwaltungsstrukturen der Justizvollzugsanstalt Nord-Brandenburg neu erarbeitet und erfordern von dem/der zukünftigen Stelleninhaber/in ein hohes Maß an Flexibilität und Einsatzbereitschaft. Die/Der Leiter/in Personal und Service ist in erster Linie für den reibungslosten Ablauf der Verwaltungsvorgänge in der Teilanstalt Neuruppin-Wulkow zuständig, muss aber die Belange der Gesamtanstalt im Blick behalten.

Folgendes wird von Ihnen erwartet:

 Formale Anforderungen

Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder den gehobenen Vollzugs- und Verwaltungsdienst durch ein mit dem Grad „Diplom-Verwaltungswirt (FH)“ abgeschlossenes Hochschulstudium oder den gehobenen Justizdienst

oder

einen Bachelor-Grad/Diplom in einer verwandten Fachrichtung (z. B. Recht, Wirtschaft, öffentliche Verwaltung), der in einem Studiengang, der mindestens das Zeugnis der Hochschulreife oder eine andere landesrechtliche Hochschulzugangsberechtigung als Zugangsvoraussetzung erfordert, und für den Abschluss eine Mindeststudienzeit von sechs Semestern - ohne etwaige Praxissemester, Prüfungssemester o. Ä. - vorgeschrieben ist.

Fachliche Anforderungen

  • umfassende Kenntnisse der einschlägigen gesetzlichen Grundlagen des Arbeits-, Tarif- und öffentlichen Dienstrechts
  • Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung ist wünschenswert
  • Beherrschung der gängigen MS-Office Produkte
  •  Sehr gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen

außerfachliche Anforderungen

  • ausgeprägte Kunden- und Serviceorientierung
  • sicheres Auftreten verbunden mit Beratungs- und Verhandlungsgeschick
  • Freude am Umgang mit Menschen und die Fähigkeit, auf diese zuzugehen
  • Kreativität und Begeisterungsfähigkeit, Engagement sowie Initiative und selbständiges Handeln
  • Diskretion und Zuverlässigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zu Dienstreisen (insbesondere aufgrund der Zuständigkeit für zwei Standorte)

Wir bieten Ihnen:

Die Stelle ist bei Vorliegen der entsprechenden beruflichen Qualifikation und Bewährung bis zur BesGr. A 12 BbgBesO bzw. mit der Entgeltgruppe 11 TV-L bewertet.

Gewährt wird darüber eine behördenspezifische Stellenzulage für die Tätigkeit in Justizvollzugsanstalten in Höhe von 63,69 Euro/Monat nach einer Dienstzeit von einem Jahr und 127,38 Euro/Monat nach einer Dienstzeit von zwei Jahren. 

 

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte auf dem Post-/Dienstweg bis zum 10. Februar 2021 an den

Leiter der Justizvollzugsanstalt Nord-Brandenburg

 Teilanstalt Neuruppin-Wulkow

  Abteilung Personal und Service

Ausbau 8, 16835 Neuruppin-Wulkow

 

oder per E-Mail in einer zusammengefassten pdf-Datei mit einer Größe von max. 10 MB an

 bewerbung.wu@justizvollzug.brandenburg.de 

 

Neben einem Bewerbungsanschreiben sollte Ihre Bewerbung mindestens einen tabellarischen Lebenslauf, eine Aufstellung der bisherigen Tätigkeiten und geeignete Nachweise zu den formalen Anforderungen (u. a. einschlägige Abschlusszeugnisse) sowie ein aktuelles Arbeitszeugnis (nicht älter als ein Jahr) /eine aktuelle Beurteilung enthalten.

Sollte der Wunsch nach Teilzeitbeschäftigung bestehen, wird geprüft, ob dem im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Bewerber/-innen aus dem öffentlichen Dienst werden gebeten, mit der Bewerbung ihr Einverständnis zur Einsicht in die Personalakte (unter Angabe der personalaktenführenden Stelle) für alle am Auswahlverfahren Beteiligten zu erklären. 

Der Justizvollzug des Landes Brandenburg begrüßt Bewerbungen von Menschen, unabhängig von deren Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bei schriftlichen Bewerbungen geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse für die Kommunikation im Bewerberauswahlverfahren an. Sofern Sie die Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Anderenfalls werden die Unterlagen von nicht berücksichtigten Bewerberinnen und Bewerbern nach Auflauf von drei Monaten vernichtet.

Von der Zusendung von Eingangsbestätigungen und Zwischennachrichten wird abgesehen.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass etwaige Kosten für die Bewerbung und die Teilnahme am Bewerberverfahren nicht erstattet werden können.

Für Fragen zu dieser Stellenausschreibung steht Ihnen der Anstaltsleiter, Herr Ltd. Regierungsdirektor Voigt, unter 0170 54 90 181 oder per E-Mail unter der angegebenen Bewerbungsadresse zur Verfügung.