Stellenausschreibung
des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK)

Im Referat 54 „Anlagenbezogener Immissionsschutz, Anlagensicherheit, Störfallvorsorge, Luftreinhaltung, Lärmminderung, umweltbezogene Fragen des Verkehrs“ in der Abteilung 5 „Umwelt, Klimaschutz, Nachhaltigkeit“ ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Position

einer Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters (w/m/d)

unbefristet zu besetzen.

Was wir bieten

Als oberste Landesbehörde ermöglicht das MLUK eine zukunftssichere Beschäftigung im öffentlichen Dienst in der attraktiven Landeshauptstadt und unterstützt dabei die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten. Darüber hinaus können interessante Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie umfangreiche und vielseitige Angebote im          Gesundheitsmanagement geboten werden. 

Kennziffer:         MLUK - 20/09/54
Dienstort:
           Potsdam
Dauer:                unbefristet
Dotierung:          E 12 TV-L

Ihr Aufgabengebiet

  • Fachangelegenheiten von genehmigungsbedürftigen und nicht genehmigungsbedürftigen Anlagen, die besonderen Anforderungen aus den Rechtsverordnungen zum BImSchG unterliegen (1., 2., 7., 27., 31., 42, 44. BImSchV)

-      Begutachtung von verfahrenstechnischen Anlagen aus Industrie und Gewerbe im Hinblick auf die Erfüllung der Anforderungen zur Vorsorge vor schädlichen Umwelteinwirkungen durch die dem Stand der Technik entsprechenden Maßnahmen

-      Eigenständige Erarbeitung von Vorgaben und Vollzugshinweisen für die Anlagenbeurteilung und immissionsschutzrechtliche Überwachung im Rahmen der Fachaufsicht gegenüber dem LfU und den Landkreisen; Steuerung und Kontrolle der Umsetzung der Vorgaben zur Sicherung des einheitlichen Vollzugs

  • Bearbeitung und Koordinierung von anlagenbezogenen Fragen des Emissionshandels und des Vollzuges des Treibhausgas-Emissionshandelsgesetzes (TEHG)
  • Kontinuierliche Verfolgung der Entwicklung bei den besten verfügbaren Techniken (BVT) gemäß Artikel 19 der Industrie-Emissionsrichtlinie, Erarbeitung von Fachbeiträgen und Vollzugshilfen zur Umsetzung von BVT- Schlussfolgerungen bei genehmigungsbedürftigen Industrieanlagen
  • Koordinierung der Berichterstattung im Bereich des anlagenbezogenen Immissionsschutzes; eigenverantwortliche Planung und Erstellung statistischer Auswertungen für den Bereich für das Monitoring der Anlagenüberwachung; Mitwirkung bei der Weiterentwicklung der Datenbanken LIS-A, BUBE, KaVKA-42.BV und Ressortkoordinierung hierzu

Das bringen Sie mit

Vorausgesetzt wird ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- oder Bachelorstudium in den Fachrichtungen Verfahrenstechnik, Umwelttechnik, Maschinenbau, Umweltschutz oder eine vergleichbare Qualifikation.

Sehr wichtig sind anwendungsbereite Kenntnisse im Immissionsschutzrecht und Kenntnisse über Verfahrenstechnik bei Anlagen, die unter das BImSchG fallen. Wichtig sind Kenntnisse über die Strukturen der öffentlichen Verwaltung im Land Brandenburg und anwendungsbereite Kenntnisse des Verwaltungshandelns.

Darüber hinaus werden IT-Kenntnisse und der sichere Umgang mit behördlichen PC- Anwendungen vorausgesetzt. Es wird eine gute Kommunikations- und Teamfähigkeit erwartet, des Weiteren gute Organisationsfähigkeit und selbstständiges Handeln.

Hinweise

Für Menschen mit Behinderungen gelten die Bestimmungen des SGB IX und die entsprechenden landesrechtlichen Bestimmungen. Es wird darauf hingewiesen, dass schwerbehinderte Bewerber/-innen (w/m/d) bei gleicher Eignung bevorzugt werden. Das MLUK gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen.

Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Bitte beachten Sie die Informationen zum Datenschutz.

Bewerbungsverfahren

Bitte bewerben Sie sich online über das Portal „Interamt.de“ (Stellenangebot: 625927):

Sachbearbeiter*in (w/m/d) im Referat 54 des MLUK

bis zum 5. November 2020.

Bitte geben Sie in Ihren persönlichen Daten eine E-Mailadresse an, da die Kontaktaufnahme von unserer Seite ausschließlich per E-Mail erfolgt.

Bewerbungen per Post, E-Mail oder Fax werden nicht berücksichtigt.

Bei fachlichen Rückfragen können Sie sich gerne an Herrn Dr. Beck (0331/866 7210) und bei allgemeinen Rückfragen an Herrn Baudach (0331/866 7738) wenden.                                                  

Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz
Henning-von-Tresckow-Straße 2-13, Haus S, 14467 Potsdam
mluk.brandenburg.de

MLUK 20-47-13- Sachbearbeiter_in Referat 13.pdf (application/pdf 323.5 KB)

Stellenausschreibung
des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK)

Im Referat 54 „Anlagenbezogener Immissionsschutz, Anlagensicherheit, Störfallvorsorge, Luftreinhaltung, Lärmminderung, umweltbezogene Fragen des Verkehrs“ in der Abteilung 5 „Umwelt, Klimaschutz, Nachhaltigkeit“ ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Position

einer Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters (w/m/d)

unbefristet zu besetzen.

Was wir bieten

Als oberste Landesbehörde ermöglicht das MLUK eine zukunftssichere Beschäftigung im öffentlichen Dienst in der attraktiven Landeshauptstadt und unterstützt dabei die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten. Darüber hinaus können interessante Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie umfangreiche und vielseitige Angebote im          Gesundheitsmanagement geboten werden. 

Kennziffer:         MLUK - 20/09/54
Dienstort:
           Potsdam
Dauer:                unbefristet
Dotierung:          E 12 TV-L

Ihr Aufgabengebiet

  • Fachangelegenheiten von genehmigungsbedürftigen und nicht genehmigungsbedürftigen Anlagen, die besonderen Anforderungen aus den Rechtsverordnungen zum BImSchG unterliegen (1., 2., 7., 27., 31., 42, 44. BImSchV)

-      Begutachtung von verfahrenstechnischen Anlagen aus Industrie und Gewerbe im Hinblick auf die Erfüllung der Anforderungen zur Vorsorge vor schädlichen Umwelteinwirkungen durch die dem Stand der Technik entsprechenden Maßnahmen

-      Eigenständige Erarbeitung von Vorgaben und Vollzugshinweisen für die Anlagenbeurteilung und immissionsschutzrechtliche Überwachung im Rahmen der Fachaufsicht gegenüber dem LfU und den Landkreisen; Steuerung und Kontrolle der Umsetzung der Vorgaben zur Sicherung des einheitlichen Vollzugs

  • Bearbeitung und Koordinierung von anlagenbezogenen Fragen des Emissionshandels und des Vollzuges des Treibhausgas-Emissionshandelsgesetzes (TEHG)
  • Kontinuierliche Verfolgung der Entwicklung bei den besten verfügbaren Techniken (BVT) gemäß Artikel 19 der Industrie-Emissionsrichtlinie, Erarbeitung von Fachbeiträgen und Vollzugshilfen zur Umsetzung von BVT- Schlussfolgerungen bei genehmigungsbedürftigen Industrieanlagen
  • Koordinierung der Berichterstattung im Bereich des anlagenbezogenen Immissionsschutzes; eigenverantwortliche Planung und Erstellung statistischer Auswertungen für den Bereich für das Monitoring der Anlagenüberwachung; Mitwirkung bei der Weiterentwicklung der Datenbanken LIS-A, BUBE, KaVKA-42.BV und Ressortkoordinierung hierzu

Das bringen Sie mit

Vorausgesetzt wird ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- oder Bachelorstudium in den Fachrichtungen Verfahrenstechnik, Umwelttechnik, Maschinenbau, Umweltschutz oder eine vergleichbare Qualifikation.

Sehr wichtig sind anwendungsbereite Kenntnisse im Immissionsschutzrecht und Kenntnisse über Verfahrenstechnik bei Anlagen, die unter das BImSchG fallen. Wichtig sind Kenntnisse über die Strukturen der öffentlichen Verwaltung im Land Brandenburg und anwendungsbereite Kenntnisse des Verwaltungshandelns.

Darüber hinaus werden IT-Kenntnisse und der sichere Umgang mit behördlichen PC- Anwendungen vorausgesetzt. Es wird eine gute Kommunikations- und Teamfähigkeit erwartet, des Weiteren gute Organisationsfähigkeit und selbstständiges Handeln.

Hinweise

Für Menschen mit Behinderungen gelten die Bestimmungen des SGB IX und die entsprechenden landesrechtlichen Bestimmungen. Es wird darauf hingewiesen, dass schwerbehinderte Bewerber/-innen (w/m/d) bei gleicher Eignung bevorzugt werden. Das MLUK gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen.

Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Bitte beachten Sie die Informationen zum Datenschutz.

Bewerbungsverfahren

Bitte bewerben Sie sich online über das Portal „Interamt.de“ (Stellenangebot: 625927):

Sachbearbeiter*in (w/m/d) im Referat 54 des MLUK

bis zum 5. November 2020.

Bitte geben Sie in Ihren persönlichen Daten eine E-Mailadresse an, da die Kontaktaufnahme von unserer Seite ausschließlich per E-Mail erfolgt.

Bewerbungen per Post, E-Mail oder Fax werden nicht berücksichtigt.

Bei fachlichen Rückfragen können Sie sich gerne an Herrn Dr. Beck (0331/866 7210) und bei allgemeinen Rückfragen an Herrn Baudach (0331/866 7738) wenden.                                                  

Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz
Henning-von-Tresckow-Straße 2-13, Haus S, 14467 Potsdam
mluk.brandenburg.de

MLUK 20-47-13- Sachbearbeiter_in Referat 13.pdf (application/pdf 323.5 KB)